Düsseldorfer Kolumne: Özil verantwortlich für die Megahitze?

Ja, is et denn : Özil verantwortlich für die Megahitze?

Es ist an der Zeit, die wohl wichtigste Frage dieses Sommers zu klären: Wer hat eigentlich zugelassen, dass diese Megahitze Deutschland schon zum zweiten Mal heimsucht?

Die ein Land terrorisiert, das viele Jahre so trefflich über verregnete Sommer stöhnen konnte. Eine Hitze, die sogar ungläubige Menschen dazu bringt, aus ihren überhitzen Dachwohnungen in gutgekühlte Kirchen zu fliehen!

Wäre ich bei einer Partei, die vor allem im Osten (dort, wo die Sonne aufgeht) gerade große Erfolge feiert, würde ich sagen: „Logisch, die Merkel, die lässt ja sowieso alles in unser Land.“ Wäre ich Schreiberling einer großen Boulevardzeitung, wäre die Sache auch sonnenklar: „Kann nur der Özil gewesen sein. Der hat beim Morgenappell des Deutschen Wetterdienstes wieder mal nicht mitgesungen.“ Man hat ja spätestens bei der Horror-WM 2018 gesehen, wohin das führen kann.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger