Bundesliga-Torschütze Manfred Burgsmüller verstarb mit 69 Jahren

Ja, is et denn : Erinnerungen an Manni, den Kicker

Wie verändert der plötzliche Tod eines prominenten Zeitgenossen doch auf einen wirkt, wenn man den Verstorbenen persönlich kennen gelernt hat.

Der viertbeste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten, Manfred Burgsmüller, schied am Samstag mit 69 Jahren aus dem Leben. In Düsseldorf war er nach langer Profifußball-Karriere ab 1996 sechs Jahre als Kicker des American Football-Teams Rhein Fire aktiv. Unsere Wege kreuzten sich bei einer Düsseldorfer Anzeiger-Aktion „Leser kicken gegen Manni“.

Der Spitzname war Programm, Burgsmüller begeisterte Leser und Redakteur mit unprätentiöser Direktheit, warmherzigem Witz, auch feiner Ironie. Ein Mensch zum Wohlfühlen. Ein befreundeter Ex-Kollege, damals im Fire-Pressebereich tätig, bekannte nach meinem Anruf freimütig: „Ich habe erst mal eine Stunde geheult.“ Ich sagte ihm, dass das kein Wunder sei...

s.pucks@duesseldorfer-anzeiger.de

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger