Schaulustige filmen in Kö-Graben gestürztes Auto

Ich meine : Hilfsbereite im Wasser

Menschenauflauf, Riesentumult: Am Dienstagnachmittag durchbrach das Auto einer 79-jährigen Fahrerin und ihres 82-jährigen Beifahrers wohl aufgrund eines Fahrfehlers das Geländer an der Königsallee.

Der dabei angefahrene und mitgerissene Passant rutschte in den Kö-Graben, kurz darauf befand sich die Königsallee binnen Minuten im Ausnahmezustand. Hunderte Schaulustige waren gekommen, um das im Wasser versunkene Auto zu fotografieren und die Rettungsarbeiten zu filmen. Nur wenige hingegen zeigten Zivilcourage und stiegen ins kalte Nass, um zu helfen. Diesen Menschen gebührt Respekt und großer Dank – die anderen teilen sich indes die „Likes“.