Kolumne aus Düsseldorf: Tor-Gruß von Fortunas Verteidiger Kaan Ayhan

Ich meine : Ein schöner Gruß ...

Als Fortunas Verteidiger Kaan Ayhan das wichtige Tor für seine Nationalelf in Frankreich erzielt hatte, wich dem Jubel schnell der Frust.

Die Aufforderung einiger Teamkollegen, den Treffer abermals mit einem Salut-Gruß Richtung umstrittene militärische Intervention der Türkei in Nordsyrien zu zelebrieren, wehrte Ayhan erkennbar genervt ab.

Noch gegen Albanien zuvor hatten Ayhan und F95-Kollege Karaman ebenfalls die Hand an die Stirn gehoben. Der Verein hatte unmissverständlich interveniert. Die Spieler reagierten, der Druck auf beide war und ist jedoch hoch. Dennoch wählten sie die Rückbesinnung auf den Sport. Ein schöner Gruß an all die, die unbelehrbar sind.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger