Ich meine Geisels Unf(l)ug

OB Thomas Geisel ist mit einem Privatjet für rund 7000 Euro aus London zurück nach Düsseldorf geflogen, um pünktlich bei einem Termin zu sein. Nur die Landung auf einer Umweltspur hätte den Furor der Kritiker wohl noch stärker angefacht.

Privatjet Thomas Geisel Düsseldorf Oberbürgermeister
Foto: Nicole Gehring

Lässt man besonnene für Geisel sprechende Aspekte wie Pflichtbewusstsein und Flexibilität in einem mitunter termingehetzten Job beiseite - es bleibt eine seltsam instinktlose Aktion des Stadtoberhaupts. Der Mann setzt ja-wohl nicht mutwillig seine Wiederwahl-Chancen aufs Spiel.

Politische Kontrahenten nutzen den Unf(l)ug- verständlicherweise vor allem im Wahljahr- aus. Bleibt die Frage, ob lange Jahre auf einer solchen Position den eigenen Kompass unbewusst verstellen, Geisel routiniert moralisch fahrlässig abhob. Was bleibt, ist ein Fehler, der ein Amt kosten kann.

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Ein „Herz aus Stein“
Protestmarsch der „Ärzte gegen Tierversuche“ - Uni in der Kritik Ein „Herz aus Stein“
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort