Startup-Woche Düsseldorf: Gründer, was geht?

Startup-Woche Düsseldorf : Gründer, was geht?

Schon seit Wochen prangt das gelb-schwarze Logo auf zahlreichen Plakaten in der Landeshauptstadt. Und am 5. April geht sie dann endlich los, die mittlerweile vierte Ausgabe der Startup-Woche Düsseldorf. In deren Rahmen stehen bis zum 12. April 128 Events rund ums Thema Gründen auf dem Programm.

Das Thema Startups genießt in Düsseldorf bereits seit einigen Jahren hohe Priorität. Denn auch wenn im Durchschnitt nur jede zehnte Gründung groß wird, spült der Erfolgsfall natürlich nicht zuletzt auch richtig Geld in die Stadtkasse. Das Düsseldorfer Unternehmen Trivago ist so ein Erfolgsfall. Gegründet 2005, erzielte die mittlerweile weltweit führende Meta-Suchmaschine für Hotels aus der Landeshauptstadt 2017 einen Umsatz von schwindelerregenden 1,035 Milliarden Euro. Kein Wunder, dass die Stadt Düsseldorf das Unternehmen am liebsten klonen würde! Aber ganz so einfach ist es natürlich nicht.

2015, zu Beginn der von Oberbürgermeister Thomas Geisel forcierten Startup-Initiative, zählte die Landeshauptstadt gerade mal 135 Startups. 2018, drei Jahre später, waren es bereits 350. Von den Big Playern der Szene wie Tel Aviv, New York oder auch Berlin ist Düsseldorf damit natürlich noch meilenweit entfernt. Aber man arbeitet daran, zum Beispiel im Rahmen der Startup-Woche Düsseldorf. Die bietet in diesem Jahr gleich 128 Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Aspekten rund ums Gründen: Das Themen-Spektrum reicht von Geschäftsmodell, Strategie oder Marketing über Finanzen, Recht und Investorengewinnung bis hin zu Technologie oder Internationalisierung.

In Seminaren und Workshops sowie bei Pitch- und Networking-Events haben die Gründer die Möglichkeit, sich mit Vertretern großer Unternehmen, Investoren, Beratern und Mentoren auszutauschen und zu vernetzen. Dabei kommen die Gründer keinesfalls nur aus Düsseldorf und Umgebung: Gerade ausländische Startups interessieren sich in den vergangenen Jahren immer stärker für Düsseldorf als B2B-Standort für den Einstieg in den deutschen Markt. Um ihnen den Besuch der Startup-Woche zur erleichtern, wurden die englischsprachigen Events am 10. und 11. April gebündelt.

5.-12.4. diverse Veranstaltungsorte in Düsseldorf

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger