Mann im Zoopark Düsseldorf lebensgefährlich verletzt

Zeugen gesucht : Mann im Zoopark beraubt - Lebensgefahr!

Völlig unklar sind die Umstände, unter denen ein 35-jähriger Mann sich so schwere Verletzungen zugezogen hat, dass er trotz mehrerer Notoperationen nach wie vor in Lebensgefahr schwebt. Zeugen hatten den ihn am Dienstag um 15.30 Uhr auf einer Bank im Zoopark aufgefunden.

Laut Zeugen könnte der Mann aus Lettland Opfer eines Raubüberfalls geworden sein könnte. Ob die Tat am 22. Oktober oder bereits am Tag oder in der Nacht zuvor verübt wurde, konnte bislang nicht geklärt werden.

Daher bittet die Polizei Zeugen, die im Bereich des Zooparks etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich an die Kripo Düsseldorf (KK13) zu wenden.

Nach seiner Einweisung in ein Krankenhaus, musste der Mann mittlerweile mehrfach notoperiert werden und schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Er ist ohne festen Wohnsitz in Deutschland, soll aber seinen Lebensmittelpunkt zuletzt in Duisburg gehabt haben. Eine mögliche Anlaufadresse befindet sich an der Charlottenstraße.

Auch aus diesem Umfeld sind Hinweisgeber aufgefordert, sich unter der Rufnummer 0211-8700 zu melden, wenn sie Angaben zum Opfer/zu der Tat/zu den Tätern machen können.