1. Düsseldorf

Wo gibt es günstige Kreditkonditionen?

Kredit : Wo gibt es günstige Kreditkonditionen?

Menschen sind Gewohnheitstiere. Sie gehen immer in dieselben Geschäfte einkaufen, essen immer ihre Lieblingspizza und schauen ihren Lieblingsfilm bestimmt schon zum 15. Mal an. Manche Dinge ändern sich einfach nie. Es kann etwas Gutes sein, Gewohnheiten zu haben und manche Abläufe wie Rituale abzuspulen. Wer etwas aus Gewohnheit tut, denkt nicht mehr über diese Handlungen nach, sie sind wie automatisiert. Der Denkapparat hat dann Kapazitäten frei, um über andere Sachen nachzudenken. Doch das ist nicht in jedem Fall etwas Gutes, beispielsweise dann nicht, wenn es um die eigenen Finanzen geht.

Bei der Kreditaufnahme sind Gewohnheiten fatal

Wer einen Kredit braucht, und dabei genauso vorgeht, geht zu seiner Hausbank, äußert seinen Kreditwunsch und nach eingehender Prüfung von Bonität und Unterlagen erhält er seinen Wunschkredit. Aber das ist weder immer die günstigste noch die beste Methode einen Kredit abzuschließen. Um hier Geld zu sparen, sollten Konsumenten immer zunächst Angebote vergleichen. Bei den ersten Schritten, um ein Gefühl für die Höhe der Zinsen und Gebühren bei einem Online-Kreditvergleich zu bekommen, genügt die Angabe von Kreditsumme und Laufzeit.

  • Mehr als einen Computer und etwas
    Kredit : Das erste Mal – per Mausklick zum Kredit. So funktioniert’s!
  • Online-Kredit : Filial- oder Direktbank? Immer mehr Kunden wählen Online-Kredit!
  • Digitale Kredite bieten heute mittlerweile sehr
    Online-Kredit : Digitale Kredite: Das macht Online-Darlehen heute besonders 

Wenn dann die ersten Angebote im Kreditvergleich aufscheinen, ist es wichtig zu wissen, dass dort die sogenannten Richtzinsen angegeben sind. Das ist noch nicht das endgültige Kreditangebot des Geldinstituts. Bei der Kreditvergabe spielen auch einige persönliche Faktoren eine wichtige Rolle. So kann eine sehr gute Bonität die Höhe der Zinsen beeinflussen. Zur Überprüfung der Bonität sind die Geldinstitute aus Gründen des Verbraucherschutzes gesetzlich verpflichtet.

Was sind Richtzinsen?

Der Richtzins ist der Zinssatz, den zwei Drittel der Interessenten in einem Kreditangebot erhalten.

 Anstatt einen Online-Kreditvergleich durchzuführen, besteht natürlich auch die Möglichkeit, selbst die einzelnen Banken zu fragen. Aber das ist nicht nur zeitraubend, sondern auch anstrengend. Wer dann bei so vielen Banken anfragen will, wie das Kreditvergleichsportale automatisch tun, ist einige Tage beschäftigt.

Weitere Angaben sind notwendig

Um schließlich ein verbindliches Kreditangebot zu bekommen, müssen Verbraucher noch einige weitere Angaben machen, damit die Bank die Zahlungsfähigkeit des Kunden besser beurteilen kann. Dazu gehören Name und Anschrift, Geburtsdatum, monatliches Einkommen, bestehende Verbindlichkeiten, Verwendung des Geldes, Kosten für Miete und Nebenkosten und wie viele Personen noch im Haushalt leben. Banken fragen hier sehr viele persönliche Daten ab. Wer diese Angaben nicht machen möchte, hat nur sehr geringe Chancen am Ende einen Kredit zu bekommen.

Was macht die Bank mit den ganzen Daten?

Die Daten nutzt die Bank, um die Bonität des Antragstellers besser einschätzen zu können. Zudem stellt die Bank einen Bonitätsanfrage bei der Schufa oder anderen Wirtschaftsauskunftei. Sind alle Angaben vollständig gemacht, erarbeitet die Bank innerhalb von wenigen Tagen, manchmal auch innerhalb weniger Stunden ein Angebot. Verbraucher haben dann die Möglichkeit, sich direkt über das Vergleichsportal die erforderlichen Unterlagen herunterzuladen und den Kreditantrag zu stellen.

Tipp: Mit einer kostenlosen Schufa-Selbstauskunft können Kunden schon vorher selbst bei der Schufa ihren Score abfragen. So ist es möglich, die gespeicherten Daten zu prüfen und im Vorfeld für Richtigstellung zu sorgen, sollte etwas nicht stimmen.

 Abbildung 2: Mittlerweile gibt es auch vollkommen digitale Angebote. Die Kunden können vom Vergleich über die Identitätsprüfung bis hin zur Kreditbeantragung alles online erledigen.
Abbildung 2: Mittlerweile gibt es auch vollkommen digitale Angebote. Die Kunden können vom Vergleich über die Identitätsprüfung bis hin zur Kreditbeantragung alles online erledigen. Foto: Pixabay/mohamed_hassan

Mit der neuen Form des Online-Kredits ist es mittlerweile bei vielen Banken möglich, den Antrag direkt online zu stellen. Die Identitätsprüfung erfolgt per Video-Ident-Verfahren. Dazu ist nur ein Smartphone oder ein Computer mit Internetanschluss, eine Webcam und ein gültiges Ausweisdokument notwendig. Sogar die Unterschrift kann bei einer Online-Kreditbeantragung digital erfolgen. Sobald die Unterlagen bei der Bank sind, wird noch einmal alles geprüft. Ist der Kredit genehmigt, erfolgt die Auszahlung innerhalb kurzer Zeit.

Was nutzen die Angaben zu Beschäftigungsstatus und Verwendungszweck?

Zu den Daten, die Antragsteller angeben müssen, gehört auch der Beschäftigungsstatus. Das hat zwei Gründe. Zum einen gibt es Banken, die an Selbstständige und Freiberufler keine Kredite vergeben. Diese scheinen dann erst gar nicht in den Ergebnissen auf. Zum anderen gibt es Banken, die beispielsweise bessere Konditionen für Beamte oder andere ganz bestimmte Berufsgruppen anbieten.

 Abbildung 3: Je nach Verwendungszweck geben manche Banken bessere Konditionen für das geliehene Geld, beispielsweise beim Autokredit.
Abbildung 3: Je nach Verwendungszweck geben manche Banken bessere Konditionen für das geliehene Geld, beispielsweise beim Autokredit. Foto: Pixabay/Free-Photos

Der Verwendungszweck spielt bei einem klassischen Verbraucherkredit keine große Rolle. Die Banken stellen ihren Kunden das Geld zur freien Verwendung zur Verfügung. Doch für manche Verwendungszwecke gibt es spezielle Zinsangebote, so beispielsweise beim Autokredit. Ist der entsprechende Verwendungszweck angegeben, ist das in den Vergleichsergebnissen direkt berücksichtigt. Das spezielle Zinsangebot für einen Autokredit liegt darin begründet, dass ein Auto für die Bank eine zusätzliche Sicherheit darstellt.

Bonitätsabhängige Zinssätze

Die Ergebnisse von Vergleichsseiten zeigen zunächst die Durchschnittszinsen von verschiedenen Geldinstituten an. Doch kommt es zu einem Kreditangebot sieht es in der Praxis so aus, dass die meisten Banken nicht jedem Kunden identische Konditionen anbieten. Es gibt spezielle Angebote, mit festen Zinssätzen. Darüber hinaus haben die Banken auch Angebote, die von der Bonität des Antragstellers abhängen.

Wer weiß, dass es um die Bonität nicht gut bestellt ist, kann bei der Suche häufig nur solche Angebote anzeigen lassen, die einen festen (höheren) Zinssatz haben. Kunden mit einer sehr guten Bonität hingegen können bei einem bonitätsabhängigen Kreditangebot gute Konditionen bekommen. Als Grundlage für die Bonität dient der Schufa-Score. Darüber hinaus machen die Banken eigene Bonitätsbewertungen anhand der gemachten Angaben und der eingereichten Unterlagen, wie beispielsweise Entgeltnachweise.

Am Ende kommt es noch auf ein paar Details an Bei einem Kreditvergleich sind die Zinsen nicht die einzige relevante Größe. Ein weiteres wichtiges Detail sind die Gesamtkosten. Hohe Gesamtkosten können ein Angebot, das auf den ersten Blick sehr günstig aussieht, am Ende teuer werden lassen. Weitere wichtige Details sind unter Umständen die Möglichkeiten zu einer Ratenpause und zu Sondertilgungen.