1. Düsseldorf

Tischtennis Champions League Borussia Düsseldorf Timo Boll Orenburg

Auftakt der Champions League-Gruppenspiele für Borussia Düsseldorf in Grafenberg : Mission Titelverteidigung

Für Borussia Düsseldorf beginnt am Mittwoch, 3. November, die Mission Titelverteidigung in der Tischtennis-Champions League. Auf dem Weg dorthin muss sich der amtierende Champion zunächst vom 3. bis 5. November gegen Sporting Clube de Portugal (POR), Asisa Borges Vall (ESP) und SPG Felbermayr Wels (AUT) durchsetzen, um ab Januar in den K.O.-Spielen das große Ziel weiter verfolgen zu können.

In den kommenden drei Tagen werden alle Gruppenspiele der Gruppe A in Borussias Heimspielstätte in Grafenberg ausgetragen, der Sieger und Zweitplatzierte ziehen in das Viertelfinale ein. Täglich gibt es zwei Spiele, das erste Match findet um 14.30 Uhr statt, das zweite Duell um 19 Uhr. Die Gastgeber bestreiten ihre Spiele stets am Abend.

Eröffnet wird das Turnier der `Stage 2´ mit der Partie zwischen Wels und Sporting, die Borussia trifft in ihrer ersten Begegnung morgen auf Borges. Am Donnerstag steht für den Triple-Sieger das Spitzenspiel gegen das portugiesische Team an, um zum Abschluss am Freitag mit Wels auf den österreichischen Kontrahenten zu treffen.

 "Wir freuen uns sehr, dass es nun auch in der Champions League wieder los geht", sagt Cheftrainer Danny Heister. "Unser Ziel ist klar, wir wollen Gruppenerster werden, um in der nächsten Runde gegen einen Zweiten spielen zu können."

  • Ran an die Platte - Tischtennis-„Pausenkönig“-Auftakt
    Die Breitensportveranstaltung Tischtennis-„Pausenkönig“ läuft : Aufschlag
  • Timo Boll ist noch nicht fit.
    Tischtennis - Am Samstag starte die Final Four-Pokalendrunde in Ulm : Borussia will den Pokal - Boll ist nicht dabei
  • Die Invictus Games finden 2023 in
    Erste Etappe der Invictus Games Düsseldorf : Der Kampf zurück ins Leben

 "Nominell ist Sporting der stärkste Gegner, aber auch Wels und Borges sind nicht zu unterschätzen. Die Jungs können alle Tischtennis spielen und werden uns sicher nicht kampflos die Punkte überlassen. Daher werden wir mit voller Konzentration in jede Partie gehen, um unser Ziel zu erreichen", erklärt Manager Andreas Preuß.

 "Es wird spannend zu sehen, wer mit dem Modus am besten zurechtkommt. Aber für uns Spieler ist es nicht neu, Tag für Tag Spiele zu bestreiten", so Timo Boll. Im Wettbewerb der europäischen Tischtennis-Elite sieht er jedoch eine andere Mannschaft in der Pole Position der CL: „Fakel Orenburg ist hoher Favorit, hat - ohnehin schon top besetzt - mit Top 10-Spieler Hugo Calderano noch einmal aufgerüstet.“

 Die europäische Königsklasse wurde zu dieser Spielzeit von 16 auf 24 Teilnehmer aufgestockt und eine zweite Gruppenphase eingeführt. In dieser Stage 2 steigen nun die acht Top-Gesetzten, darunter das an Position eins eingestufte Borussia Düsseldorf, in den Wettbewerb ein. Die Teams auf den Positionen 9-24 ermittelten in Stage 1 die weiteren acht Teilnehmer für die zweite Stufe. Diese Runde wird in dieser Woche jeweils an einem Ort in einem 3-Tages-Turnier durchgeführt, die Mannschaften treten im Modus `Jeder gegen Jeden´ einmal gegeneinander an. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe ziehen in die K.O.-Runde ein.