1. Düsseldorf

KAP 1 Neue Zentralbibliothek Theater FFT

Bücherei und Theater öffnen im KAP1 - „Neue Maßstäbe“ : Ein modernes Kapitel

Es ist soweit - die Zentralbibliothek und das Forum Freies Theater (FFT) im KAP1 haben ihre Türen geöffnet. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: „Die neue City-Bücherei setzt nicht nur als hochmoderner Bildungsort neue Maßstäbe, sondern auch im Bereich der Digitalisierung.“

Zudem sei sie im Austausch mit den neuen Bühnen des FFT ein einladender Begegnungsort für die Menschen in der Stadt. „Auf die Zentralbibliothek und das FFT im KAP1 können wir richtig stolz sein.“ 

Keller überreichte den ersten zehn Gästen anlässlich der Premiere einen Gutschein für eine Jahresmitgliedschaft der Stadtbüchereien - damit konnten die ersten Ausleihen direkt getätigt werden. Zudem konnte in der Ausstellung „Von der Volksbücherei zum Kulturhotspot“ die Geschichte der Zentralbibliothek erkundet werden.

Auch das FFT zeigt seine neue Spielstätte von seiner besten Seite: Die Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin Kathrin Tiedemann begrüßte die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer und eröffnete eine Fotoausstellung des Künstlers Jan Lemitz, der den Umbau des ehemaligen Postverteilzentrums mit der Kamera begleitet hat. Im Anschluss folgte ein Rundgang durch die neuen Räume des FFT. Kulturdezernent Hans-Georg Lohe: „Ich freue mich, dass nun mit dem umgebauten KAP1 die Kultur an zentraler Stelle im Stadtgebiet einen neuen Publikumsmagneten erhält, der als Ort des Lernens, der Inspiration und der Kommunikation viele Menschen zusammenführen wird.“

  • Stadtbücherei-Direktor Dr. Norbert Kamp, Marie-Christine Bariller,
    Nachtsichtgerät oder Gitarre leihen - „Bibliotheken der Dinge“ eröffnet : Hanteln aus der Bücherei
  • Der neue Leiter des Theatermuseums, Sascha
    Theatermuseum: Alter Standort favorisiert : Kein Umzug
  • Erste Jugendbibliothek
    Jugendbibliothek im KAP1 nach Teenager-Ideen gestaltet : Chilliger Lese-Raum

Dirck Smolka, Vorsitzender des Verwaltungsausschusses des Versorgungswerks der Zahnärztekammer Nordrhein (VZN), die Eigentümerin der Immobilie und Vermieter des KAP1 ist: „Wir freuen uns, in unserer Heimatstadt gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf ein Kapitel der Stadtgeschichte schreiben zu dürfen. Dies ist aus unserer Sicht ein exzellentes Beispiel wie Kommunen und Kapitalgeber zum Wohle aller Menschen erfolgreich zusammenarbeiten können. Wir hoffen, dass dies Schule macht.“