1. Düsseldorf

In Himmelgeist wartet eine Kastanie auf Post

Familien-Projekt : Briefe an die Himmelgeister Kastanie

Gerade jetzt in der Coronakrise findet viel Freizeit mit Groß und Klein in der Familie oder anderswo in den eigenen vier Wänden statt. Was tun? Wie wäre es mit einem Brief an einen Baum?

Der Freundeskreis der Himmelgeister Kastanie empfiehlt allen Eltern und Kindern ein schönes Familien-Projekt rund um den Baum mit offizieller Postanschrift im Süden der Stadt. Wann haben Sie zuletzt einmal einen Brief selbst geschrieben? Ganz Oldschool mit der Hand?

Hier ist die Gelegenheit: Die Himmelgeister Kastanie hat seit dem 25. April eine eigene, offizielle Postanschrift. Über 6.500 Briefe und Postkarten erreichten die weißblühende Rosskastanie seit dieser Zeit und alle wurden von Andreas Vogt, seinem Baumgeistsekretariat und Baumgeist Erona persönlich beantwortet.

Post bekommt die Kastanie aus Deutschland und der ganzen Welt von Kindern und Erwachsenen. Kürzlich kam eine Postkarte von den Philippinen. Die Himmelgeister Kastanie in Düsseldorf ist einer von zwei Bäumen mit offizieller Postanschrift und regelmäßiger Briefzustellung durch einen Briefträger der Deutschen Post. Der zweite Baum lebt und steht im Dodauer Forst in Eutin in Schleswig Holstein. Das ist die Bräutigamseiche im Dodauer Forst. Beide Bäume kennen und schätzen sich, sind sogar miteinander verheiratet seit über zehn Jahren.

Während bei der Bräutigamseiche in Eutin die Post in ein Astloch zugestellt wird, gibt es in Düsseldorf ganz weltlich einen Briefkasten mit täglicher Postzustellung. Die Post in Eutin wird nicht beantwortet und archiviert. Jeder kann die Post aus dem Astloch ziehen, lesen. Seit Jahrzehnten fungiert die Bräutigamseiche eher als Partner-Such-Börse. In Düsseldorf verfolgt man ein anderes Ziel. Hier geht es um Themen wie Klimaschutz, Baumschutz und Pflege, Märchen, Mystik, Tiere, Natur und Menschen.

Andreas Vogt, Baumgeistsekretär der Himmelgeister Kastanie appelliert an die Schreibfreude der Menschen: „Liebe Eltern, schaut Euch einmal die Himmelgeister Kastanie im Netz an, malt mit Euren Kindern ein Bild, schreibt einen Brief. Schreibt eine Geschichte, ein Märchen, malt ein Comic. Beschreibt, wie Ihr diese Krise meistert und danach die Himmelgeister Kastanie besuchen werdet. Vielleicht habt Ihr Lust, etwas zum Klima und zur Funktion von Bäumen zu schreiben. Alles ist möglich. Das Baumgeistsekretariat beantwortet jeden zugestellten Brief. Bitte eine Briefmarke beifügen für die Rückantwort".

Am Baum hängt seit Jahren ein Briefkasten. In diesen stellt ein Briefträger die Post zu. „Wir machen mit der Beantwortung der Briefe im Baum-Home-Office schon immer den Menschen Mut und Zuversicht. Gerade jetzt in dieser Krise ist es wichtig, kreativ, zuversichtlich und solidarisch zu sein", so Baumgeistsekretär Andreas Vogt.

„Wir beantworten jeden Brief mit einer eigenen, schönen Postkarte. Auf dieser sieht man Fotos von der alten und der jungen Himmelgeister Kastanie. Natürlich richtet sich unser Freizeittipp an alle Menschen, also auch die älteren Bürger, welche sich gerade jetzt hauptsächlich zu Hause aufhalten". Die Geschichte rund um den berühmten Baum im Düsseldorfer Stadtteil Himmelgeist ist bemerkenswert und bekannt. Viele prominente Politiker, Schauspieler, Comedians, Pop Stars, Profi-Sportler wie Helene Fischer, Udo LIndenberg, Kaya Yanar und sogar die Bundeskanzlerin schrieben der Himmelgeister Kastanie.

Hier ist die offizielle Anschrift des Baumes:

Himmelgeister Kastanie

Kölner Weg

40589 Düsseldorf

Per E-Mail ist der Baum ebenso erreichbar unter: info@himmelgeister-kastanie.de wie bei Facebook oder www.himmelgeisterkastanie.de oder www.himmelgeister-kastanie.de (alte HP).