Corona-Diagnose ist jetzt im Auto möglich Drive-In-Virus-Test

Das Coronavirus-Drive-In-Diagnose-Center an der Mitsubishi Elektric Halle hat den Betrieb aufgenommen. Nach Terminvorgabe über die Infoline werden dort ab sofort zunächst Beschäftigte aus der so genannten "kritischen Infrastruktur" getestet.

 Aus dem Fahrzeug heraus werden die Corona-Tests mit einem Abstrich per Wattestäbchen entnommen.  Foto: Stadt/ Ingo Lammert

Aus dem Fahrzeug heraus werden die Corona-Tests mit einem Abstrich per Wattestäbchen entnommen. Foto: Stadt/ Ingo Lammert

Foto: Stadt Düsseldorf/Ingo Lammert

„Das Prinzip gleicht dem eines Drive-In-Schnellrestaurants. Personen, die über die städtische Hotline einen Termin bekommen haben, fahren mit ihren Fahrzeugen den Parkplatz vor der Veranstaltungshalle an der Siegburger Straße 15 an“, erklärt Thomas Hußmann von der Feuerwehr Düsseldorf. Dort melden sie sich an einem Schalter wie in einer Arztpraxis an. Nachdem die Personalien und die Terminvergabe geprüft wurden, werden die Pkw zu einer der drei eingerichteten Fahrspuren geleitet. Die Abstriche werden dann unter Zelten/Pavillons durch entsprechend eingewiesenes und geschultes Personal genommen, ohne dass die Fahrerin bzw. der Fahrer aus dem Fahrzeug aussteigen muss.

„Die temporäre Station an der Mitsubishi Electric Halle ist eine gute Ergänzung zum bestehenden Testzentrum an der Witzelstraße. Damit haben wir die Möglichkeit, die Kollegen zu entlasten und mehr Tests in kürzerer Zeit durchzuführen“, sagt David von der Lieth, Leiter der Feuerwehr Düsseldorf.

Die logistischen und technischen Vorbereitungen wurden von der städtischen Veranstaltungstochtergesellschaft und Hallenbetreiberin D.LIVE getroffen. Vor Ort eingesetzt sind unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, der Feuerwehr, des Sportamtes, des Schulverwaltungsamtes, der Bädergesellschaft Düsseldorf und der Firma Special Security Services.

Termine können ausschließlich über das Corona-Informationstelefon unter 0211-8996090 vergeben werden. Die Test werden in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr vorgenommen. Pro Kfz und Diagnose werden voraussichtlich 10 Minuten veranschlagt, so dass pro Stunde 6 Pkw pro Spur und somit 18 Pkw auf allen 3 Spuren abgearbeitet werden können. Personen, die sich haben testen lassen, erhalten nach 24 bis 36 Stunden ihr Ergebnis.

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
„Drogen? Ich hatte Autos“
Oldtimer-Unikum Michael Fröhlich über Blech-Liebe und die Suche nach der Kindheit „Drogen? Ich hatte Autos“
Barbecue-Sause
Die besten Grillplätze in und um Düsseldorf Barbecue-Sause
Neueste Artikel
Am Kran wurde der Aalschokker auf
Das Kahn weg...!
„Aalschokker“ vom Alten Hafen in den WertstoffkreislaufDas Kahn weg...!
Weitergehen...
Vermeintliche „Tierretter“ schaden eher Weitergehen...
Gegen Stromfraß
Die Stadt fördert effizientere Kühlschränke Gegen Stromfraß
Zum Thema
Düsseldorf setzt auf moderne Bewässerungssensorik: Sascha
Per Funk
Sensoren messen den Durst von StadtbäumenPer Funk
Die Gelegenheit
Projekt für Langzeitarbeitslose soll Betroffenen Mut machen Die Gelegenheit
Mit den Menschen
Konkrete Zahlen sollen Hilfesystem für Obdachlose stärken Mit den Menschen
Aus dem Ressort
So wirkt das Virus in der Stadt
Einzelhandel sonntags offen, Spielplätze dicht, keine Parkgebühren, Bürgerservice läuft So wirkt das Virus in der Stadt
Der beherzte Sprung
Die Stadt zieht die Aktivierung einer Lernplattform in Corona-Zeiten vor Der beherzte Sprung
Modernes Lernen
Start für die Erweiterung der Carl-Benz-Realschule in Oberkassel Modernes Lernen