An der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf wurde ein Geldautomat gesprengt

Hoher Gebäudeschaden : Geldautomat an der Heinrich-Heine-Uni gesprengt

Nach einer Geldautomatensprengung in der vergangenen Nacht auf dem Gelände der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf sucht die Polizei nach drei Verdächtigen und einem dunklen Audi Kombi. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei in der Nacht verliefen negativ. Die Ermittlungen dauern an.

Um 3.30 Uhr wurden Zeugen auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Sie konnten beobachten, wie sich drei Männer an dem Geldautomaten im Bereich des Eingangs der Uni-Mensa zu schaffen machten. In Sekundenschnelle verschwanden die Männer mit der Beute in unbekannter Höhe mit einem dunklen Audi Kombi in Richtung Südring. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein; bislang mit negativem Ergebnis.

Hinweise von Zeugen, insbesondere zu dem Fluchtfahrzeug beziehungsweise der Fluchtroute, werden erbeten an das Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-870-0.