Mann greift Motorradpolizisten auf Düsseldorfer Kö an

Beamter leicht verletzt : Mann greift Motorradpolizisten auf Kö an

Am Dienstag ist ein Motorradpolizist auf der Königsallee von einem Mann attackiert worden. Nach zunächst verbaler Provokation wurde der Mann schnell handgreiflich und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung mit dem Beamten. Dieser konnte den jungen Mann schließlich überwältigen und auf dem Boden fixieren.

Ein Motorradpolizist (52) war um 16.50 Uhr mit der Aufnahme eines Verkehrsunfalls beschäftigt, als er plötzlich von einem psychisch labil wirkenden 21-Jährigen verbal bedrängt wurde. Im weiteren Verlauf wurde der Mann immer aggressiver.

Schließlich vergriff er sich an der Dienstjacke des Polizisten, warf diese zu Boden und wollte sich aus dem Staub machen. Als er bemerkte, dass der Beamte ihm folgte, wollte er diesem einen gezielten Faustschlag ins Gesicht verpassen.

Der Kradpolizist konnte dem Schlag ausweichen, setzte sich in der folgenden Auseinandersetzung sowohl mit Pfefferspray als auch mit Abblocktechniken gegen die weiteren Angriffe des Mannes zur Wehr und brachte ihn nach kurzer Zeit zu Boden.Dort legte er ihm Handschellen an.

Der psychisch auffällige Mann wurde vorläufig in einer Klinik aufgenommen. Bei dem Angriff wurde der Motorradpolizist leicht verletzt und konnte seinen Dienst nach ärztlicher Versorgung wieder aufnehmen.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger