Saisonstart beim Eishockey: DEG-Freude über 102 Kilo

Saisonstart beim Eishockey : DEG-Freude über 102 Kilo

Wie steht es um die DEG rund eine Woche vor dem Saisonstart am 13. September gegen Bremerhaven (19.30 Uhr, ISS Dome)? Der Düsseldorfer Anzeiger fasst die wichtigsten Fakten rund um die Rot-Gelben zusammen.

Die Stimmung: Mit wem man auch spricht, die Vorfreude auf die neue Saison ist riesig. Trainer Harold Kreis und Sportdirektor Niki Mondt sehen das mit 16 Neuzugängen aufgemöbelte Team auf einem guten Weg. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass immer wieder Stammspieler passen mussten oder müssen (Svensson, Olimb, Huß, Bukarts). Der aktuellste Eintragauf der Verletztenliste ist Johannes Johannesen, der sich im Testspiel gegen Iserlohn eine Gehirnerschütterung zuzog. Wie lange er ausfällt, ist noch unklar.

Die Ergebnisse: Gegen die Sauerländer gab es ein offizielles Testspiel, das die DEG 5:2 gewann. Ein folgender (geheimer) Test beider Teams ging mit 4:2 an die Roosters. Das erste Testspiel gegen den HC Thurgau gewann die DEG mit 4:3 nach Penalty. In Schwenningen gab es eine 1:2 Niederlage. Im Gastspiel bei den Moskitos in Essen wurde es im Vorfeld der offiziellen Saisoneröffnung am Samstag zweistellig – es gab einen 10:0-Sieg.

Die Besten: Bisher machten vor allem zwei Ex-Bremerhavener auf sich aufmerksam. Sturm-Maschine Chad Nehring traf schon mehrmals und beeindruckt durch seine harte Spielweise. Auch 102-Kilo-Verteidiger Nicholas B. Jensen sorgt für viel Freude – in den eigenen Reihen.

Die nächsten Termine: In dieser zweiten Wochenhälfte warten noch die beiden letzten Härtetests gegen die Schweizer Teams aus Fribourg (Donnerstag) und Genf (Freitag), bevor das Heimspiel gegen Bremerhaven die DEL-Saison eröffnet. Die Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft rechnet bis dahin mit einem „leichten Plus“ im Bereich der Dauerkarten.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger