1. Düsseldorf

Flexibilität erhöhen – Erfolg steigern

Flexibilität erhöhen – Erfolg steigern : Flexibilität erhöhen – Erfolg steigern

Durchgängige Flexibilität ist zu einem der größten Wettbewerbsvorteile für Produktionsunternehmen geworden. Doch nicht nur Arbeitszeiten und Arbeitsorte werden flexibler, auch die Logistik, der innerbetriebliche Transport und die Produktion bergen großes Potenzial. Kunden fordern nicht nur individuell auf sie zugeschnittene Produkte, sondern gleichzeitig kürzere Lieferzeiten und sinkende Preise. Diese Kombination ist eine Herausforderung für jedes Unternehmen, doch mit der richtigen Planung kann auch diese Aufgabe gemeistert werden.

Materialfluss als Wettbewerbsvorteil

Was bei Logistikspezialisten schon lange zum Tagesgeschäft gehört, kommt langsam aber sicher auch im Bereich der Produktion an. Die Optimierung des Materialflusses ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg eines jeden Unternehmens. Je kürzer die Durchlaufzeiten sind, desto schneller kann das Endprodukt an den Kunden verkauft und damit Umsatz generiert werden. Je nach Unternehmen beeinflussen unterschiedliche Faktoren die Durchlaufzeiten. Das können Rüst- und Taktzeiten von Produktionsanlagen, Liegezeiten oder der prozentuale Anteil an manuellen Tätigkeiten sein. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist zudem der innerbetriebliche Transport. Hier haben sich besonders Transportrollen für jedes Einsatzgebiet bewährt, mit deren Hilfe die verschiedenen Behälter, Boxen und Träger schnell und ohne großen Kraftaufwand von einem Arbeitsplatz zum nächsten bewegt werden können. Für spezielle Anwendungen gibt es unterschiedliche Typen von Transportrollen, die besondere Spezifikationen erfüllen. So gibt es beispielsweise Rollen für den Medizin- und Lebensmittelbereich aus Kunststoff oder mit Gabeln aus Edelstahl, die strengste Hygienevorgaben erfüllen und leicht zu reinigen sind. In der Elektronikfertigung sind Rollen mit sanftem Lauf und aus elektrisch leitfähigem Kunststoff wichtig für die Qualität der fertigen Produkte. Hitzebeständige Varianten und Schwerlastrollen können einen entscheidenden Vorteil in der Backwarenproduktion oder der Metallverarbeitung liefern.

  • Wohnen : Möbelkauf – die verschiedenen Holzarten im Überblick
  • Die Welt wartet auf den Impfstoff
    Corona : Impfstoff für die Welt
  • Sozialdezernent Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (l.) und
    Amt für Soziales : „Es war eine Herkulesaufgabe“

Mobile Arbeitsplätze in der Fertigung

Eine weitere Möglichkeit der Flexibilisierung ist, auch Teile der Produktionsstätte selbst, beispielsweise einzelne Arbeitsplätze, auf Transportrollen zu montieren. So können Programmier- oder Prüfplätze in der Fertigung dorthin gebracht werden, wo sie gerade benötigt werden. Ebenso ist es möglich, Montageinseln individuell an das zu fertigende Produkt anzupassen. Einheiten, die nicht für alle Produkte oder Produktgruppen benötigt werden, können schnell aus der Insel entfernt werden und bei Bedarf wieder integriert werden. Auch für kostenintensive Einheiten ist der flexible Einsatz an unterschiedlichen Orten in der Produktion optimal geeignet, da so die Anschaffungskosten gering gehalten werden können.

Variable Arbeitszeiten schaffen Motivationsschub

Neben der Ausstattung der Produktionsstätte ist auch die Flexibilisierung von Arbeitszeiten ein viel diskutiertes Thema. Gleitzeitregelungen bieten den Mitarbeitenden die Möglichkeit, ihre Work-Life-Balance individuell zu gestalten. Starre Schichtmodelle sind besonders in Lager und Produktion noch häufig anzutreffen. Doch auch hier können Arbeitgeber variable Elemente integrieren und so die Zufriedenheit der Arbeitnehmer positiv beeinflussen. In vielen Fällen hat schon eine Gleitzone von einer halben Stunde einen positiven Effekt. Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die sonst mit dem Auto in den Betrieb fahren, bekommen so möglicherweise die Chance, auf ein umweltfreundlicheres Verkehrsmittel wie das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Auch traditionelle Elemente wie die Betriebsruhe im Sommer sollten in diesem Zuge hinterfragt werden. Eine anonyme Mitarbeiterbefragung verschafft Unternehmern schnell einen Überblick über die Meinung der Mehrheit.

Fazit

Flexibilisierung ist eines der großen Themen unserer Zeit. Die richtige Planung, viel Kreativität, und der Mut, althergebrachte Strukturen aufzubrechen, werden zum klaren Wettbewerbsvorteil. Nur ein Unternehmen, das dieses Potenzial erkennt, ist in der Lage, Kunden und Mitarbeitende dauerhaft für sich zu gewinnen.