Düsseldorf: Benefiz-Radtour für Düsseldorfer Kinderhilfezentrum

3.000 Kilometer in 28 Tagen : Benefiz-Radtour erfolgreich beendet

Bei der Radtour zugunsten des Kinderhilfezentrums kamen mehr als 10.000 Euro Hilfsgelder und Sachspenden zusammen.

Die Studenten Niklas Lehnert (24) und Tim Thesing (24) haben es geschafft: Am 10. März brachen sie zu einer Benefiz-Radtour zu Gunsten des Düsseldorfer Kinderhilfezentrums nach Gibraltar auf. Nun sind sie wohlbehalten zurückgekehrt: mit mehr als 10.000 Euro allein an Geldspenden im Gepäck. Schirmherr Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte die beiden zur symbolischen Übergabe vor dem Rathaus.

Beide Radler haben auf ihrer Fahrt alle Wetterhöhen und -tiefen erleben dürfen – immer das Ziel vor Augen. Der Jubel war groß, als sie von den Eltern und Vertretern der Stiftung Kinderhilfezentrum auf dem berühmten Affenfelsen empfangen wurden. Insgesamt legten Niklas Lehnert und Tim Thesing in 28 Tagen 3.000 Kilometer zurück.

Die Spende wird im Städtischen Kinderhilfezentrum für das Fahrradprojekt genutzt. So werden Kinder und Jugendliche angesprochen, an den unterschiedlichen Angeboten mit dem Fahrrad teilzunehmen. Darüber hinaus werden zwei Räder für das Fahrradprojekt auf dem Anna-Spielplatz angeschafft.

Zu den Sachspenden gehören auch die beiden Fahrräder, mit denen Lehnert und Thesing die Tour unternommen haben. Die Räder stehen dem Kinderhilfezentrum nun für ältere Jugendliche zur Verfügung.

Nähere Informationen zu dem Projekt gibt es auf der Homepage des Kinderhilfezentrums unter www.stiftung-kinderhilfezentrum.de.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger