Düsseldorf: die besten Grillplätze für Düsseldorf und Umgebung

Die besten Grillplätze in und um Düsseldorf : Barbecue-Sause

Ob auf dem öffentlichen Grillplatz oder wild am Rhein - die Auswahl der Locations zum Grillen in Düsseldorf ist groß und die Bedingungen ganz unterschiedlich. Hier ein paar Vorschläge zwischen Düsseldorf-Golzheim und Langenfeld.

Freizeitpark Ulenbergstraße

Erster Halt: Freizeitpark Ulenbergstraße. Im Park an der Ulenbergstraße 11 stehen mehrere fest installierte Grillplätze zur Verfügung. Neben einem ebenfalls fest installierten Grill gehören Sitzgelegenheiten und ein Tisch zur Ausstattung. Kohle und Essen müssen natürlich selbst mitgebracht werden.

Rheinstrände

An den Rheinstränden ist das Grillen grundsätzlich nicht erlaubt, aber geduldet. Deswegen gilt es auch hier einige Regeln zu beachten: Gegrillt werden darf nur im Kiesbett und der Abfall muss natürlich wieder mitgenommen werden. An einigen Stellen, zum Beispiel am Strand in Himmelgeist, ist das Rheinufer nicht nur Landschaftsschutzgebiet, sondern Naturschutzgebiet. Hier ist das Grillen strikt untersagt.

Südpark, Volksgarten und Rheinpark

Auch im Südpark, Rheinpark und Volksgarten ist das Grillen offiziell verboten, wird aber toleriert, solange die Grasnarbe keinen Schaden nimmt und Müll im Anschluss entsorgt wird. Man sollte aber früh da sein, denn der Andrang an heißen Tagen ist riesig, auch weil sich viele Studenten aus den umliegenden Wohnheimen zum Grillen in den Parks verabreden.

Freizeitpark Heerdt

Im Freizeitpark Heerdt (Heerdter Landstraße 160) stehen sieben Grillplätze der Allgemeinheit zur Verfügung. Die Nutzung der Grillflächen ist kostenlos. Die Plätze müssen aber vorher telefonisch unter 0162-1093658 reserviert werden. Grillzeiten sind von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 20 Uhr.

Unterbacher See

Weiter geht's zum Unterbacher See. Am Nord- und Südufer bietet der Zweckverband Unterbacher See sechs Grillplätze, jeweils drei an der Nord- und Südseite des Sees. Im Gegensatz zu den anderen Grillplätzen wird hier eine Platzgebühr fällig. Am Wochenende sind die Plätze ab 40 Euro für den Vormittag oder den Nachmittag zu buchen. Wer den ganzen Tag grillen möchte, zahlt einen Aufpreis von 15 Euro.

Grillplätze Nordseite: 11 bis 15 Uhr oder 15 bis 19 Uhr, Gebühr ab 40 Euro Grillplätze Südseite: Nutzung nur während der Öffnungszeiten des Strandbades Süd von Mai bis September: Montag bis Sonntag 10 bis 15 Uhr oder 15 bis 19:30 Uhr, Gebühr: 40 Euro Reservierung für alle Plätze unter 0211-8992042

Wasserskianlage Langefeld

Die Wasserskianlage Langenfeld liegt etwas außerhalb von Düsseldorf und ist nicht nur ein Paradies für Sportler, sondern auch Griller kommen hier voll auf ihre Kosten. Vor Ort gibt es neun mietbare Grillplätze. Alle Plätze sind überdacht. Nach Absprache kann man sein Grillgut selbst mitbringen oder sich vom Catering verwöhnen lassen. Buchbar sind auch weitere Specials wie eine Wakeboardshow, Feuerwerk oder verschiedene Musik-Acts. Einfach anrufen und informieren: 02173-39462222.

5 Tipps rund ums Grillen

Wie bereits erwähnt kann es in der Hochsaison dazu kommen, dass die öffentlichen Grillplätze bereits belegt sind. Daher am besten rechtzeitig informieren und Plätze reservieren.

Steak, Spieße oder Fisch - Grillen bedeutet für die meisten ein fleischlastiges Essen. Wieso nicht mal für ein bisschen Abwechslung sorgen und neben dem heißbegehrten Fleischstück einen Gemüsespieß, gefüllte Paprika oder Grillkäse über dem Feuer brutzeln?

Arbeitsteilung, denn Grillen ist ja schließlich ein Gemeinschaftsspaß! Der eine bringt einen bunten Salat mit, ein anderer Brot und Dips – und fertig ist das köstliche Mahl unter freiem Himmel!

Nicht nur die Hauptspeise kann open air gezaubert werden, sondern auch der Nachtisch: Marshmallows bieten sich super an, um nach dem klassischen Grillabenteuer in der Hitze zu schmoren.

Campingfreunde und Pfadfinder können ein Lied davon singen: Mücken und andere Insekten. Damit die unbeliebten Kleintiere gar nicht erst an einen herankommen können, am besten eine lange Hose tragen und sich mit Insektenschutz einsprühen. Decken spenden zudem nicht nur Wärme in kühlen Sommernächten, sondern dienen ebenfalls der Abwehr der Blutsauger.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger