Pakete packen für Ukraine-Partnerstadt Czernowitz Tausend Freiwillige

Stadt und Caritasverband Düsseldorf planen gemeinsam mit hunderten Ehrenamtlichen von 15. bis 20. Juni 10.000 Pakete zu packen und in die Partnerstadt Czernowitz in der Ukraine zu versenden. Dafür werden insgesamt bis zu 1.000 Freiwillige gesucht, die dabei helfen, die Pakete zu füllen.

 OB Dr. Stephan Keller, die ukrainische Generalkonsulin Iryna Shum und Caritasdirektor Henric Peeters (v.l.) mit noch leeren Kartons der Aktion „10.000 Pakete für Czernowitz“. Foto: Stadt/ Lammert

OB Dr. Stephan Keller, die ukrainische Generalkonsulin Iryna Shum und Caritasdirektor Henric Peeters (v.l.) mit noch leeren Kartons der Aktion „10.000 Pakete für Czernowitz“. Foto: Stadt/ Lammert

Foto: Stadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Iryna Shum ist die Generalkonsulin der Ukraine in Düsseldorf: „Czernowitz steht vor großen Herausforderungen. Die Anzahl der Bevölkerung ist um fast ein Drittel gestiegen. Wir danken Düsseldorf für die Solidarität seit den ersten Tagen des russischen Krieges und die praktische Unterstützung in dieser schweren Stunde“, so Shum bei der Vorstellung der Hilfsaktion.

„Der Bedarf an Hilfslieferungen für Czernowitz ist nach wie vor groß“, sagt Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller. „Ich appelliere an alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, uns zu unterstützen, die Situation in der Ukraine zu verbessern und gleichzeitig die Verbindungen zwischen Czernowitz und unserer Stadt zu stärken.“

Das Büro für Internationale und Europäische Angelegenheiten der Stadt und der Caritasverband koordinieren die Aktion. Beide Partner stellen jeweils aus Spendenmitteln 50.000 Euro zur Verfügung. Darüber hinaus haben Hersteller von haltbaren Lebensmitteln Waren gespendet oder zu einem Selbstkostenpreis verkauft. Die Verpackungs- und Transportkosten sollen durch zusätzliche Spenden finanziert werden.

Die Pakete werden jeweils 20 Artikel mit haltbaren Lebensmitteln enthalten, darunter etwa Nudeln, Mehl, Konserven, haltbare Milch, Marmelade und Haferflocken. All dies wird am Mittwoch, 15. Juni, an der Messehalle 8 angeliefert. Ab 16 Uhr werden dann in 28 Schichten die Waren in Kartons verpackt, verschlossen und auf Paletten gestapelt. Jede Schicht dauert drei Stunden, jeweils 40 Freiwillige werden die Artikel an einer rund 20 Meter langen „Packstraße“ verpacken. Die Füll-Aktion ist bis Montag, 20. Juni, 7 Uhr, vorgesehen.

Düsseldorf und Czernowitz sind einander bereits sei Jahren - und somit auch vor dem einstimmigen Ratsbeschluss im März für eine Städtepartnerschaft - eng verbunden. So besteht etwa eine Schulpartnerschaft zwischen dem hiesigen Albert-Einstein-Gymnasium und dem Gymnasium Nr. 1 in Czernowitz. Viele Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf stammen zudem aus Czernowitz.

Neueste Artikel
Unter Menschen
Katholisches Kaffeebüdchen in Fahrt gekommen Unter Menschen
Der Test war positiv
Empfehlung an die Politik: Luegallee im Ist-Zustand erhalten Der Test war positiv
Lärm aussperren
Fördersumme für Schallschutz wurde erhöht Lärm aussperren
Zum Thema
Anlässlich der neuen Städtepartnerschaft mit dem
Ein Zeichen
Städtepartner Czernowitz offiziell - Schild aufgehängt, eines fehlt weiterEin Zeichen
Dein Baum
Kauf-Aktion für PrivatgärtnerInnen läuft Dein Baum
Mehr als fünf Spiele
Umfrage: 88 Prozent freuen sich auf Fußball-EM in der Stadt Mehr als fünf Spiele
50 Jahre sichern
Düsseldorfer Verkehrskadetten feiern Jubiläum 50 Jahre sichern
Kauflaune steigt
Handel vor „überraschend positivem“ Fest-Geschäft Kauflaune steigt
Aus dem Ressort
Hochflur-Stadtbahn vom Typ HF6 - „Die
Gestört...
Türproblem bei neuen HF6-BahnenGestört...
Unter Parkdruck
CDU und Grüne wollen neue Stellflächen erschließen Unter Parkdruck
Der Geist des DTV
Interview: Ältester Turnverein der Stadt wird 175 Jahre alt Der Geist des DTV