Energiesparen in Düsseldorf Adventsleuchten wird reduziert

Der Krisenstab der Stadt hat weitere Energieeinsparungen vereinbart: Das betrifft die diesjährige Einschaltzeiten der städtischen Weihnachtsbeleuchtung und - wie bereits berichtet - die Teilabschaltung von 8.000 Gaslaternen.

 Die Adventsbeleuchtung fällt sparsamer aus.

Die Adventsbeleuchtung fällt sparsamer aus.

Foto: Pixabay

Ab Samstag, 15. Oktober, ist es zwischen 1 und 5 Uhr in Absprache mit der Polizei dunkel. Samstags und vor Feiertagen erfolge die Abschaltung der Gaslaternen zwischen 3 und 5 Uhr. Übersicht über die Standorte unter www.duesseldorf.de/energie. Vor Ort würden die betroffenen Laternen mit einem Laternenring gekennzeichnet und Zusatzschilder mit dem Verweis auf Tempo 30 zu den Abschaltzeiten aufgestellt. Zudem werde eine Kompensationsbeleuchtung an sicherheitsrelevanten Punkten installiert.

Weiterhin sollen die täglichen Beleuchtungszeiten in der Adventszeitvon 17 bis 22 Uhr angepasst und somit von 15 auf 5 Stunden pro Tag reduziert werden. Der Zeitraum von Mitte November bis zum 6. Januar 2023 bleibe bestehen. Krisenstabsleiter Christian Zaum: „Solidarität steht für uns an erster Stelle. Auch wenn die Gasspeicher aktuell den gesetzten Füllstand erreicht haben, strengen wir uns mit unseren Einsparungen bereits für das kommende Jahr an.“

Neueste Artikel
Verstärkung
Kinderschutz in Düsseldorf im 24 Stunden-Dienst Verstärkung
Zum Thema
Die Kraft, die Werte vermittelt
20 Bolzplätze, kleine Helden - das Fußball-Projekt der Bürgerstiftung wird fortgesetzt Die Kraft, die Werte vermittelt
Unter Menschen
Katholisches Kaffeebüdchen in Fahrt gekommen Unter Menschen
Aus dem Ressort
Maximal auslasten
Trotz „einiger Sorgen“ - CC setzt auf „normale“ Session Maximal auslasten
Auf dem Kopf stehen
Radschläger vor Stadt-Kulisse: Grundschul-Bilder im Rathaus Auf dem Kopf stehen