Beim 11. Benrather Mopped-Schützen-Treffen wird Geld für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland gesammelt

Charity-Event für das Kinder- und Jugendhospiz : Benrather Mopped-Schützen-Treffen

Benraths Motorrad fahrende Schützen, Freunde und Bürger aus allen Stadtteilen treffen sich auf dem Schützenplatz zum alljährlichen Charity-Event für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland.

Feiern für den guten Zweck: Am Samstag, 3. August, wird der Schützenplatz an der Bayreuther Straße zum Schauplatz des elften Benrather Mopped-Schützen-Treffens. Ab 10 Uhr gibt es wieder ein vielfältiges Programm, dessen Erlöse für das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland bestimmt sind. In den letzten elf Jahren kamen Spenden von über 40.000 Euro zusammen.

Aussteller präsentieren Bikes und Equipment, für die Kinder ist eine Hüpfburg aufgebaut und bei der nachmittäglichen Tombola gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Ab 11 Uhr ist eine eine besondere Überraschung geplant: Dann wird ein Besuch der „501st-German Legion“ erwartet – Star-Wars-Fans, die in den Kostümen ihrer Helden auftreten.

Zur gleichen Zeit wird auf der Bühne schon ordentlich gerockt. Den Auftakt machen „KvR“ („Kurz vor Rente“) ab 11 Uhr mit Rock ’n’ Roll aus Düsseldorf. Ab 15 Uhr spielen „Kippen und Bier“ (Kommerzrock vom Niederrhein) und ab 18 Uhr gibt es ein Stones-Tribute mit „Gimme Selters“.

Gegen 12.30 Uhr findet traditionell der Motorrad-Gottesdienst statt, bevor um 13 Uhr der Motorrad-Korso zum Kinder- und Jugendhospiz nach Gerresheim startet. Mit Unterstützung der Polizei geht es im Konvoi einmal rund durch die Stadt und nach einem Stopp am Regenbogenland wieder zurück nach Benrath.

Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer zu zivilen Preisen gesorgt. Mit Frühstück, Kaffee und belegten Brötchen, Leckerem vom Grill und hausgemachtem Kuchen am Nachmittag und den verschiedensten Getränken werden die Gäste den ganzen Tag verwöhnt.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger