1. Sport

CL-Niederlage und Liga-Sieg für die Borussia

CL-Niederlage und Liga-Sieg für die Borussia

Borussia Düsseldorf hat das erste Viertelfinale in der Tischtennis-Champions League in Ochsenhausen knapp mit 2:3 verloren. Am 10. Februar steigt das Rückspiel in Düsseldorf. Trotz der Niederlage ist der Einzug ins Halbfinale noch nicht abgeschrieben.

Die Siege von Timo Boll und Anton Källberg jeweils gegen Hugo Calderano reichten nicht aus, weil beide ihre Begegnungen gegen Spitzenspieler Simon Gauzy verloren. Auch Stefan Fegerl blieb in seinem Match glücklos. Kristian Karlsson kam wegen einer heftigen Erkältung, die ihn in der Woche zuvor zum Teil ans Bett gefesselt hatte, nicht zum Einsatz.

Trainer Danny Heister bleibt indes optimistisch: "Bis zum Rückspiel ist noch viel Zeit. Jetzt müssen unsere Spieler erst einmal wieder völlig gesund werden und dann sehen wir weiter. Neben Karlsson war auch Källberg erkältet, darum fehlte ihm ihm zweiten Match auch etwas die Kraft. Unser Satzverhältnis ist nicht das Beste. Aber auch ein 3:1 Sieg im zweiten Spiel ist mehr als nur theoretisch möglich."

Das Rückspiel findet am 10. Februar im ARAG CenterCourt am Staufenplatz statt. Für das Erreichen des Halbfinale muss der vierfache Titelträger mindestens mit 3:2 gewinnen und das Satzverhältnis von 9:12 schlagen. Bei einem 3:1 oder 3:0 Sieg wäre Düsseldorf auf jeden Fall weiter, bei einer Niederlage ausgeschieden.

Im Bundesliga-Spiel nach der der CL-Partie beim TTC Zugbrücke Grenzau gewann die Borussia auch ohne Spitzenspieler Timo Boll deutlich. Das Team setzte sich beimTabellenschlusslicht mit 3:0 durch und belegt mit nunmehr 18:2 Punkten weiterhin den ersten Platz in der Tabelle.