1. Düsseldorf

Lieber Dreck-weg-Tag,

Lieber Dreck-weg-Tag,

du findest am 25. März wieder statt. An dir scheiden sich aber die Geister. Warum soll man den Dreck anderer Leute wegmachen? Zahlen wir doch für! Hat aber einen pädagogischen Effekt. Kinder lernen Achtsamkeit, werden für das Müll-Problem sensibilisiert.

Das haben wir zwar früher zu Hause gelernt, aber besser beim Dreck-weg-Tag als gar nicht. Die Idee dahinter ist prima. Von Düsseldorf Marketing & Tourismus haben wir dieser Tage gehört, Düsseldorf würde von außen als sehr saubere Stadt wahrgenommen. Das fanden wir lustig.

Da war wohl keiner der Befragten jemals in Flingern-Süd. Dort gibt es seit einigen Jahren einen ambitionierten Sport: Entsorg' den Hausmüll auf der Straße, ohne gesehen zu werden.

Also ehrlich, eigentlich brauchen wir doch einen Drecksäcke-weg-Tag in Düsseldorf...