Hochzeit – den schönsten Tag des Lebens in Düsseldorf feiern

: Hochzeit – den schönsten Tag des Lebens in Düsseldorf feiern

Eine Hochzeit gilt für gewöhnlich als schönster Tag im Leben eines Paares. Die Planung für dieses wichtige Ereignis beginnt meist viele Monate früher – bei demjenigen Partner, welcher dem anderen in einem romantischen Moment einen Heiratsantrag macht. Nach dem Antrag beginnen Paare zu überlegen, mit welchen Gästen und an welchem Ort sie ihre Hochzeit zelebrieren möchten. Statt sich in Tagträumen die wunderschöne Hochzeit vorzustellen, ist nun praktisches Handeln angesagt. Hierbei ist das Brautpaar nicht allein, denn die Stadt Düsseldorf misst dem traditionellen Brauch einen hohen Stellenwert zu. Beginnend vom Verlobungsring bis hin zu einzigartigen Locations offeriert Düsseldorf für Heiratswillige maßgeschneiderte Angebote.

Das Brauchtum der Hochzeit

Der Bund der Ehe weist eine ältere Tradition auf als vergleichbare Feiertage der Liebe, wie der Valentinstag. Die Geschichte der Ehe reicht bis in das Mittelalter zurück. Die damaligen Ehen waren jedoch vielgestaltiger Natur. Als sehr populär galt die sogenannte „Muntehe“, in der die (zukünftige) Braut in das Sippenverhältnis des Bräutigams wechselte. Er zahlte an ihre Familie einen ablösewürdigen Geldbetrag, den „Muntschatz“. Schon damals war die Trauung eines Ehepaares eine öffentlich zugängliche, feierliche Zeremonie. Andere Eheformen zogen damals keine standesrechtlichen Folgen nach sich. Die rechtlich bindende monogame Ehe entstand unter dem im Mittelalter zunehmenden Einfluss der Kirche. Die ersten Standesämter gab es erst im 19. Jahrhundert – mit dem 1876 in Kraft tretenden „Reichsgesetz über die Beurkundung des Personenstandes und der Eheschließung“.

Vor der Hochzeit: Verlobungs- und Eheringe in Düsseldorf kaufen

Ob es sich nun um Antrags- oder Trauringe handelt: Die regionalen Düsseldorfer Juweliere und Trauringschmieden bieten eine große Auswahl an edlen Verlobungs- und Eheringen aus Gold, Platin oder anderen Materialien an. Dass ein Diamant „der beste Freund eines Mädchens“ ist, wusste bereits Marilyn Monroe. Für heiratswillige Menschen ist solch ein Diamant ein Symbol für die Ewigkeit. Männer sind sich oftmals unsicher, welcher Verlobungs- oder Ehering den Wünschen der Liebsten gerecht wird. Der erfahrene Juwelier Baunat in Düsseldorf fertigt hochwertigen Diamantschmuck an, der perfekt zu einer Hochzeit passt. Inmitten der Königsallee und nahe der Schadow-Arkaden können sich die Kunden die unterschiedlichen Ringdesigns in dem großzügigen Showroom persönlich vor Ort ansehen. Unabhängig vom persönlichen Geschmack ist bei der Wahl eines Rings einiges zu beachten. Unschlüssige Heiratswillige sollten die Legierung ihrem persönlichen Typ anpassen. Weiße oder silberfarbene Edelmetalle harmonieren mit „kalten“, also blass-bläulich schimmernden Hauttypen. Gelb-goldene oder kupferfarbene Edelmetalle sind für warme, rosigfarbene Hauttypen zu empfehlen.

Das südlich gelegene Schloss Benrath ist als eines der schönsten Gartenschlösser des 18. Jahrhunderts eine ideale historische Hochzeitslocation. Foto: Pixabay/Pixabay.com © Tama66 (CC0 Creative Commons)

Termin beim Standesamt Düsseldorf festlegen

Den aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamts zufolge schlossen im Jahre 2017 rund 407.000 Paare den Bund der Ehe. Viele Paare krönen ihre Hochzeit mit einer kirchlichen Zeremonie, für die ihre Gemeinde zuständig ist. Der endgültige Trauschein kann hingegen nur vom Standesamt ausgestellt werden. Beim Standesamt Düsseldorf können Brautpaare den Hochzeitstermin ein halbes Jahr vorher festlegen. Im Standesamt Düsseldorf in der Inselstraße 17 stehen insgesamt drei Trauzimmer zur Verfügung. Die Termine für eine Eheschließung sind von Montag bis Freitag sowie im Trauzimmer eins an ausgewählten Samstagen möglich. Aus brandschutzrechtlichen Gründen finden maximal 25 Gäste in einem Zimmer Platz. Gleichzeitig versteht sich das Standesamt für alle Bürger der Stadt Düsseldorf als Ansprechpartner für exklusive Trauungen. Sie ermöglichen dank ihrer Serviceangebote, die Eheschließung an besonderen Orten stattfinden zu lassen:

  • Die Verlobten haben die Option, sich zwischen Montag und Mittwoch im Schloss Benrath in der Benrather Schloßallee 104 das Ja-Wort zu geben. Die standesamtliche Trauung findet in traumhafter Atmosphäre im großen Kuppelsaal statt. Die Hochzeitsfeier zelebriert das Ehepaar gemeinsam mit den Gästen im Festsaal oder bei guten Wetterbedingungen im Innenhof des Ostflügels.
  • Das Düsseldorfer Standesamt arbeitet eng mit den Rathäusern Benrath, Kaiserswerth und Eller zusammen. Jeweils zwischen Montag und Freitagvormittag können Paare in den Räumlichkeiten vor bis zu 15 Gästen den Bund der Ehe eingehen.
  • Die weiteren atmosphärischen Ambienteorte sind nah am Wasser gelegen. Brautpaare und ihre Trauzeugen haben beispielsweise am Unterbacher See die Möglichkeit, das Hochzeitsfloß zu nutzen. Für eine längere Gästeliste empfiehlt sich der Raum an Deck der „MS RheinPoesie“, einem Schiff der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinsschifffahrt AG. Von April bis Oktober steht es Paaren frei, die Räumlichkeiten des Schiffes anzumieten und in großer Gesellschaft zu feiern.

Nach der standesamtlichen Zeremonie in großer Gesellschaft in Düsseldorf feiern

In der nordrhein-westfälischen Hauptstadt bieten viele traumhafte Locations die Kulisse für ein unvergessliches Hochzeitsfest. Welche Location für die eigene Feier am besten geeignet ist, hängt einzig und allein vom Geschmack des Ehepaares ab. Eine Hochzeitsfeier ist nicht nur im Schloss Benrath in stilvoller Atmosphäre möglich. Wer es etwas moderner mag, entscheidet sich für eine Feier im Event-Bahnhof Gerresheim. Diese Location der attraktiven Wirtschaftsregion Düsseldorf steht gänzlich im Zeichen des „industrial-chic“. Äußerlich zeigt der alte Bahnhof seinen historischen Charme, im Inneren finden Besucher hochmoderne Räumlichkeiten für alle Arten von Veranstaltungen. Im großen Ateliersaal finden bis zu 150 Hochzeitsgäste Platz. Ein weiterer Vorteil, den diese Location bietet, ist ihre hervorragende Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Eine ähnliche Kulisse offeriert die urige Seifenfabrik Dr. Thompsons im traditionellen Arbeiterwohnviertel Flingern. In der ehemaligen Kraftwerkhalle können bis zu 700 Gäste der Feier auf der schönen Außenterrasse am Wasser beiwohnen. Eine berauschende Hochzeitsparty in luftigen Höhen kann hingegen im zweithöchsten Gebäude der Stadt stattfinden – in der Rooftop-Bar „The view“ im Innside am Düsseldorfer Hafen. An den quadratischen Tischen können bis zu 199 Gäste während der Feier im modernen Saal die Aussicht auf die Dächer der Stadt genießen. Müde Gäste reservieren nach den Feierlichkeiten bequem eines der 134 Hotelzimmer.

2017 wurden in Düsseldorf und NRW rund 86.5000 Ehen geschlossen. Drei Viertel der Ehepaare sagten zum ersten Mal „Ja“. Foto: Pixabay/Pixabay.com © michaelgaida (CC0 Creative Commons)

Eine Hochzeitsfeier ist in der geschäftigen Metropole wahlweise ohne Großstadttrubel durchführbar – beispielsweise im Andreashaus im nahe gelegenen Niederzier. Da die Location nur für ein Hochzeitspaar am Tag bestimmt ist, bietet sie ausreichend Freiraum für ein intimes und lang andauerndes Fest. Bis zu 160 Personen können in dem märchenhaften historischen Herrenhaus Platz nehmen. Die Betreiber des Andreashauses unterstützen das Paar gern dabei, die Hochzeitsfeier zu planen.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger