Auch in Flingern sind Flüchtlinge willkommen

In der Bruchstraße in Flingern sind seit einigen Monaten rund 100 Flüchtlinge die neuen Nachbarn.

Die Evangelische Matthäi-Kirchengemeinde, die Katholische Kirche Flingern /Düsseltal und der Verein Flingern mobil haben auf die Ankunft der neuen Nachbarn schnell reagiert und eine Ökumenische Flüchtlingsberatungsstelle in der Flurstraße 57 eingerichtet.

Neben Beratung und praktischer Hilfe koordinieren die Kirchen dort umfangreiche ehrenamtliche Arbeit und vernetzen Akteure im Stadtteil.

Die Flüchtlinge sollen sich in Flingern dauerhaft willkommen fühlen. Ein großes Willkommensfest soll Kontakte fördern und Raum bieten, sich gegenseitig kennenzulernen am Samstag, 13. Juni, von 11 bis 14 Uhr in der ÖkumenischenFlüchtlingshilfe, Flurstraße 57 sowie auf dem Außengelände der Kindertagesstätte St. Hildegard.

Viele Vereine sind auf dem Fest vertreten und gestalten dieses aktiv mit. Unter anderem lädt der Multi-Kulti-Chor des Vereins Binational zum aktiven Mitsingen ein.

Eingeladen sind alle Flingeraner: Die, die schon lange in Flingern wohnen und die, die nach der Flucht aus Krieg, Terror und Verfolgung erst seit Kurzem unsere neuen Nachbarn sind. Auch der Bezirksbürgermeister Dr. Uwe Wagner und die Flüchtlingsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf Miriam Koch werden mitfeiern.

„24 Stunden Action“
Lage am Worringer Platz „spitzt sich zu“ - Antrag im Stadtrat „24 Stunden Action“