Alkoholfahrt in Hellerhof endet mit Verletzten

Alkoholfahrt in Hellerhof endet mit Verletzten

Die erhebliche Alkoholisierung eines Hildeners dürfte ursächlich für einen schweren Verkehrsunfall sein, der sich Sonntagnacht auf der Frankfurter Straße ereignete und bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Ein Atemalkoholvortest bei dem Unfallverursacher hatte einen Wert von weit über zwei Promille ergeben.

Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge hat sich der Unfall wie folgt ereignet: Um 1.10 Uhr befährt der 56-jährige Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens mit seinem Dienstwagen (Ford Fiesta) die Frankfurter Straße in Richtung Düsseldorf, als sein Wagen plötzlich von hinten einen Schlag bekommt und in der Folge über die Kreuzung Frankfurterstraße/ Eichsfelder Straße schleudert.

Der verletzte Fahrer wird in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen kann. Nicht so der Unfallverursacher. Der 22-jährige Hildener, der mit seinem Seat Ibiza ungebremst auf den vorausfahrenden Kleinwagen aufgefahren war, wird stationär in einer Klinik behandelt.

Die Ursache für den Unfall dürfte in der Alkoholisierung des jungen Mannes zu suchen sein. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von weit über zwei Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschäden und mussten eingeschleppt werden.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger