Führung durch Düsseldorfs Grün

Führung durch Düsseldorfs Grün : Wilde Herbstzeitlose, Kulturobst und Auendschungel

Gleich drei Führungen bietet das Gartenamt in der kommenden Woche in der Reihe "Unterwegs in Park und Landschaft" an. Sie führen in die Urdenbacher Kämpe und in den Himmelgeister Rheinbogen.

Zu einer Exkursion zur Blüte der wilden Herbstzeitlosen in der Urdenbacher Kämpe lädt die Biologin Dr. Regina Thebud-Lassak am Mittwoch, 11. September, ab 16 Uhr ein. Bei der Führung wird sie den Teilnehmern die einzigartige Bedeutung dieser Auenlandschaft für die Tier- und Pflanzenwelt nahe bringen. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Baumberger Weg.

Die regelmäßig überschwemmten Wiesen im Naturschutzgebiet Urdenbacher Kämpe zeigen sich im September in einem zartlila Kleid: Sie sind übersät mit zahlreichen Herbstzeitlosen. Daneben weisen die bunten Blumenwiesen Kostbarkeiten aus dem Reich der Flora auf, die sonst kaum noch zu finden sind. Denn dort kann man noch Glockenblumen, Wiesen-Salbei, Acker-Witwenblume, Kronwicke und Wiesenknopf kennenlernen.

Essbares Wild- und Kulturobst gibt es im Himmelgeister Rheinbogen bei der Führung von Pia Kambergs am Donnerstag, 12. September, ab 17.15 Uhr zu entdecken. Die Biologin wird im Laufe der Führung Interessantes zu diesem Naturschutzgebiet in der Rheinaue und speziell zu den vielen Obstbäumen erzählen. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz am Kölner Weg.

Bei einer naturkundlichen Exkursion durch die Urdenbacher Kämpe führt Jörg Schwenzfeier-Brohm am Sonntag, 15. September, um 14 Uhr vorbei an Alluvial- und Streuobstwiesen bis hin zum Auendschungel am Altrhein. Im Vordergrund wird die Bedeutung der Auenlandschaft als Ökosystem stehen, doch auch spontane Entdeckungen am Rande sollen diese Exkursion bereichern. Treffpunkt ist der Parkplatz "Piels Loch" an der Ecke Baumberger Weg/Drängenburger Straße.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung beim Gartenamt ist daher erforderlich unter der Telefonnummer 0211 89-94800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de. Pro Erwachsenem wird eine Gebühr von 2,50 Euro erhoben, Kinder bis 14 Jahre können kostenlos teilnehmen. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern rund 2,5 Stunden.

Eine Übersicht aller Führungen des Gartenamtes findet sich hier. Darüber hinaus liegt ein Faltblatt im Rathaus, Marktplatz 2, im Gartenamt, Kaiserswerther Straße 390, und in den Bürgerbüros aus.

Die nächsten Führungen

  • Mittwoch, 18. September, 17 Uhr, „Die Rathelbecker Höhen: Eine Spurensuche zwischen Steinzeit und Industrialisierung", Leitung: Peter Schulenberg, Treffpunkt: Ecke Glashüttenstraße/Rathelbecker Weg
  • Freitag, 20. September, 15 Uhr, „Wildfrüchte-Exkursion auf dem Golfplatz Hubbelrath",Leitung: Dr. Regina Thebud-Lassak, Treffpunkt: Parkplatz des Golfclubs an der Bergischen Landstraße
  • Donnerstag, 26. September, 16 Uhr, „Der Nordfriedhof im Spiegel der Stadtgeschichte", Leitung: Stefan Süß, Treffpunkt: Kapelle am Haupteingang des Nordfriedhofs (leider ausgebucht, keine Anmeldungen mehr möglich)
Mehr von Düsseldorfer Anzeiger