Fortuna: Fortuna-Legenden zum Anfassen

Fortuna : Fortuna-Legenden zum Anfassen

Elf Fortuna-Legenden sowie die beiden aktiven Spieler Oliver Fink und Heinrich Schmidtgal kamen zur Abschlussveranstaltung der Ausstellung "Düsseldorfer Fußballgeschichte" in den großen Saal der Volkshochschule.

Die Autogrammstunde nutzten viele Fans.

Zum 70. Mal jährt sich im kommenden Jahr das erste Spiel von Fortunas Legende Matthes Mauritz. Der mittlerweile 90-Jährige ist der älteste noch lebende Fußball-Nationalspieler. "Ich habe jetzt 19 Auf- und Abstiege der Fortuna miterlebt. Ich habe jetzt den Wunsch, den zwanzigsten auch noch zu erleben.

Neben der Vereins-Ikone kamen auch die ehemaligen Fußball-Nationalspieler Hans Neuschäfer und Peter Meyer sowie die Ex-Bundesliga-Spieler Waldemar Gerhardt, Werner Jestremski, Felix Schwarzbach, Wilfried Woyke, Klaus Budde, Egon Köhnen, Heiner Baltes, und Dieter Brei, die vornehmlich in den 1960er und 70er Jahren kickten.

Die heutige Fußballer-Generation vertraten die zurzeit verletzten Oliver Fink und Heinrich Schmidtgal. "Ich habe allerhöchsten Respekt vor allen, die hier mit mir sitzen. Drei- oder vierhundert Spiele für einen Verein, das gibt es heute nur noch sehr selten", sagte der kasachische Nationalspieler.

Nicht kommen konnten die bekannten ehemaligen Fortuna-Größen Gerd Zewe, Rudi Bommer und Thomas Allofs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna-Legenden zum Anfassen

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger