1. Düsseldorf

Flingern: Seniorin in Hausflur beraubt

Flingern: Seniorin in Hausflur beraubt

Am Dienstag raubte ein unbekannter junger Mann in einem Hausflur einer 87-Jährigen die Geldbörse. Im weiteren Verlauf warf der Täter das Portmonee in den Flur und flüchtete ohne Beute aus dem Haus.

Die Düsseldorferin blieb unverletzt und verständigte erst am Mittwochnachmittag die Polizei.

Gegen 14.50 Uhr betrat die 87-Jährige am Dienstag den Hausflur des Mehrfamilienhauses an der Hoffeldstraße und wollte dann in den Aufzug steigen, um zu ihrer Wohnung zu gelangen.

Bereits im Flur wurde sie auf einen jungen Mann aufmerksam, den sie noch nie im Haus gesehen hatte. Da ihr dies nicht "geheuer" vorkam, ging sie mithilfe ihres Rollators zur Tür eines Nachbarn, um dort um Hilfe zu bitten. Etwa zeitgleich bemerkte sie, dass der Unbekannte hinter ihr stand, an ihrer Handtasche hantierte und dann ihre Geldbörse stehlen wollte.

  • Basierend auf der gleichnamigen Qualitäts-Auszeichnung ist
    Etablierte Kinderrechte-Zentrale in Lierenfeld : Gegen Gewalt
  • Eine wissenschaftlich begleitete Zählung soll mehr
    Konkrete Zahlen sollen Hilfesystem für Obdachlose stärken : Mit den Menschen
  • Der Aquazoo konnte jetzt seinen 400.000sten
    400.000. Besucher 2022 - Aquazoo holt auf : Starker Rückhalt

Die Frau versuchte diese festzuhalten, doch der Täter riss ihr das Portmonee aus der Hand. Als das Opfer laut um Hilfe schrie, rannte der Kriminelle los, warf die Geldbörse in den Flur und verließ das Haus.

Der Täter soll circa 16 bis 18 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er hat dunkle kurze Haare und trug zur Tatzeit ein helles Oberteil und eine Jeanshose. Der Mann hat ein südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 36 unter Telefon 0211-8700 entgegen.