Düsseldorf: Das Saisonziel Klassenerhalt scheint für Fortuna erreicht

Aufbau zur Talentschmiede? : Saisonziel Klassenerhalt scheint erreicht

Von keinem der Vereinsverantwortlichen wird man es in diesen Tagen hören, aber: Das Saisonziel "Klassenerhalt" hat die Fortuna mit dem 4:0-Sieg auf Schalke so gut wie erreicht.

Zwölf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz bei noch zehn verbleibenden Spieltagen. Und eine Mannschaft, die in den letzten Wochen unglaublich stabil auftritt. Das wird nicht mehr schief gehen. Gut für Sportvorstand Lutz Pfannenstiel. Denn der kann und wird jetzt schon damit anfangen, für ein weiteres Jahr erste Liga zu planen.

Und da Friedhelm Funkel ja in der ersten Liga der Trainer bleiben wird, sollte Pfannenstiel vor allem die Verträge von zwei altgedienten Spielern verlängern, die Funkel immer wieder als Säulen bezeichnet hat. Adam Bodzek und Oliver Fink. Bodzek wird von vielen Fans zwar oft kritisch gesehen, aber Funkel wird nicht müde zu betonen, wie wichtig der Mittelfeldakteur für das Spiel der Fortuna ist. Und die Bedeutung von Bodzek abseits des Platzes, also für das Teamgefüge, kann sowieso nur der Coach wirklich einschätzen. Oliver Fink scheint wie ein guter Wein zu sein: Im hohen Alter wird er immer besser. Beide Verlängerungen sollten jedoch Formsache sein, denn beide Spieler wollen auch bleiben.

Schwieriger wird es da schon, einen Ersatz für den nur ausgeliehenen Dodi Lukebakio zu finden. Ob man Watford dazu bewegen kann, die Ausleihe noch einmal um ein Jahr zu verlängern, steht in den Sternen. Zumal es auch gar nicht so sicher ist, ob Lukebakio nicht jetzt schon sein Glück in der Premier League suchen will. Zu groß sind da die Fleischtöpfe.

Was aber auch die Fortuna mittlerweile für eine Anziehungskraft hat, zeigt der Fall Dawid Kownacki. Das große polnische Talent hatte in der Winterpause auch Angebote von größeren Vereinen als der Fortuna. Er entschied sich aber für den Aufsteiger, auch weil sich mittlerweile rumgesprochen haben dürfte, dass junge Talente hier vom Trainer behutsam aufgebaut und gefördert werden.

Und das ist eine große Chance für die Pfannenstiel. Es kann ihm gelingen, Fortuna als Talentschmiede aufzubauen. Das muss auch der Weg sein. Und wenn man dann sogar noch wie im Fall Kownacki eine Kaufoption bekommt, dann kann man vielleicht mittelfristig sogar eine Mannschaft aufbauen, die nicht von vornherein als Abstiegskandidat gilt. Der Weg dahin ist aber noch weit.

Oliver Bendt ist Fortuna-Kultreporter bei Antenne Düsseldorf. Der Sender thematisiert den Klub donnerstags vor jedem Spiel in der Sendung "95 um 6" (18 - 20 Uhr) sowie natürlich am Spieltag selbst mit Live-Kommentaren zum Spiel.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger