CDU: „Null Toleranz bei Drogendealern auf Worringer Platz“ „Auf dem Siedepunkt“

Die CDU-Ratsfraktion setzt sich dafür ein, dass mit allen Beteiligten konstruktive Gespräche geführt und Lösungen entwickelt werden, damit sich am Worringer Platz die Situation verbessert. Dort dürfe kein rechtsfreier Raum entstehen.

 Josef Hinkel Foto: CDU D’dorf

Josef Hinkel Foto: CDU D’dorf

Foto: CDU Düsseldorf

Die Union fordert unter anderem von der Düsseldorfer Polizei ein entschlossenes Vorgehen gegen die Drogenkriminalität auf dem Platz. „Null Toleranz“ laute die Ansage. Die Belastung für Anwohnerinnen und Anwohner wie auch für Geschäftsleute sei „auf dem Siedepunkt“. Die Klagen von Bürgerinnen und Bürgern müssten endlich zu Konsequenzen insbesondere für Drogendealer führen, betont die CDU. Man erwarte dazu auch klare Signale vom runden Tisch, der bei Redaktionsschluss noch nicht beendet war

Fraktionsvize Andreas Hartnigk, stellvertretender Vorsitzender im Ordnungs- und Verkehrsausschuss, findet deutliche Worte: „Der Worringer Platz ist kein rechtsfreier Raum. Die Menschen vor Ort dürfen nicht den Eindruck haben, sie werden im Stich gelassen werden. Die Zustände, die sich da abspielen, sind unhaltbar.“

Was den offenen Drogenkonsum, aber auch den Spritzenmüll betreffe, erwarte man Lösungen, die sowohl die Suchtproblematik der Drogenabhängigen im Blick haben als auch die Sicherheitsinteressen von Anwohnerinnen, Anwohnern und Geschäftsleuten ernst nehmen, so Hartnigk weiter.

Der Erste Bürgermeister Josef Hinkel, zuständig in seinem Wahlkreis auch für den Worringer Platz, unterstreicht: „Uns als CDU bereiten die Drogenkriminalität und der offene Drogenkonsum auf dem Platz große Sorgen. Ich betone ausdrücklich: Unser Unmut gilt nicht den Suchtkranken, sondern den Kriminellen, die hier ihre skrupellosen Geschäfte machen. Wir erwarten vom runden Tisch klare Signale für den Schutz von Anwohnenden und Geschäftsleuten. Uns geht es auch um unterstützende Maßnahmen für Menschen, die Hilfe brauchen. Wir können und dürfen der Verelendung dieser Menschen nicht tatenlos zusehen.“

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
Schriller Name, starke Ausbeute - die
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen
Zum Thema
Unter Parkdruck
CDU und Grüne wollen neue Stellflächen erschließen Unter Parkdruck
Genug imponiert
Uneinsichtigen Auto-Posern droht hohe Geldstrafe Genug imponiert
Rebellische Stadt
Breites Bündnis gegen Gentrifizierung und für starke Kultur Rebellische Stadt
Korrekturen
Neues E-Roller-Parken auf der Kö Korrekturen
Treffpunkte der Welt
Drei EM-Fan-Zonen sollen Epizentren des Turnier-Spirits sein Treffpunkte der Welt
Aus dem Ressort
Trotz Klimakrise, so eine Umfrage, möchte
Bedingt abwehrbereit
Klima-Krise: Umfrage in Düsseldorf zeigt nur dezenten Willen zur VeränderungBedingt abwehrbereit
Kein Umzug
Theatermuseum: Alter Standort favorisiert Kein Umzug
DEG-Saisonstart: Die Fans kehren zurück
Angekündigtes Testspiel gegen Wolfsburg wegen dortiger Coronafälle abgesagt - Saisoneröffnung findet dennoch statt DEG-Saisonstart: Die Fans kehren zurück
Boris Neisser verstorben
Der langjährige Geschäftsführer der Destination Düsseldorf war treibende Kraft hinter der Jazz Rally und dem Frankreichfest Boris Neisser verstorben
Nur noch zwei
Stadt begrüßt neue Inzidenzstufen Nur noch zwei