250 Vorstellungen in neuer Opern-Saison Start mit Theaterfest am 20. August

Nach zwei Spielzeiten unter ständig wechselnden Pandemiebedingungen steht die Saison 2022/23 unter neuen Vorzeichen: Die Deutsche Oper am Rhein präsentiert große Opern- und Ballettabende, Kraft und Klang ihrer großen Ensembles und sinnliche Erlebnisse.

 Das Leitungsteam der Deutschen Oper am Rhein.

Das Leitungsteam der Deutschen Oper am Rhein.

Foto: Anne Orthen

Da blickt auch das Leitungsteam der Deutschen Oper am Rhein gespannt nach vorne: (v. l.) Axel Kober (Generalmusikdirektor), Alexandra Stampler-Brown (Geschäftsführende Direktorin), Prof. Christoph Meyer (Generalintendant), Demis Volpi (Ballettdirektor und Chefchoreograph Ballett am Rhein).Mit einem Theaterfest am Samstag, 20. August, im Opernhaus Düsseldorf begrüßt sie ihr Publikum zur neuen Spielzeit.

Auf dem Programm stehen rund 250 Vorstellungen allein auf den großen Bühnen in Düsseldorf und Duisburg – 25 verschiedene Opern, zehn Ballettprogramme, kleinere und größere Konzertformate, Galaveranstaltungen. Dem jungen Publikum wollen Oper und Ballett am Rhein nicht nur in den beiden großen Häusern begegnen: An verschiedenen Orten und Düsseldorf wird das „UFO – Junge Oper Urban“ zum Spielort und Treffpunkt für neues Musiktheater.

Weitere Infos unter www.operamrhein.de.

Schaum-Stoff
Benrath startet Entdeckungsreise in die Bier-Welt Schaum-Stoff