Das Bernsteinzimmer: Das Restaurant „Uns Lüü“ weckt kulinarische Erinnerungen in Unterbilk

Das Bernsteinzimmer : Das Restaurant „Uns Lüü“ weckt kulinarische Erinnerungen in Unterbilk

Nicht exotisch soll es sein, was die Gäste im erst wenige Wochen alten Uns Lüü probieren können, sondern eher traditionell. Nur abgedrehter.

So zumindest erklärte es Restaurantgründer Marc-André Vlahovic (39) seiner Mutter, als die fragte, was er denn da im Unterbilker Kiez vorhabe. Gemeinsam mit dem Betriebsleiter Benjamin Vomberg (35), gelernter Koch und Vollblutgastronom, sowie dem Küchenchef Torsten Eckardt (39), der sich in Düsseldorf bereits in einigen anderen Restaurants einen Namen erkocht hat und für das neue kulinarische Projekt alle Kreationen neu entwickelt, gelang ihm nun ein Ort zum kulinarischen Ankommen und Wohlfühlen.

Dahinter steckt eine einfache wie geniale Philosophie: regionale und frische Produkte, die in einer kleinen und dennoch sehr vielfältigen Karte münden, ein warmes, naturgeprägtes Wohlfühlambiente, für das Designer Martin Heck verantwortlich zeichnet, und ein besonders herzlicher Service.

"Unsere Gäste sollen sich schon bei Betreten des Restaurants ein bisschen wie bei Muttern am Tisch fühlen", sagt Vlahovic.

Und so fällt eben die rund alle vierzehn Tage aktualisierte Karte mitunter traditionell aus, ohne dabei dem Alten verhaftet zu bleiben. Dann, wenn es zum Beispiel Teigtaschen mit Orangen-Ziegenkäsefüllung gibt oder auch ein robustes Eifler Roastbeef.

Neben Köstlichem für Alles-Esser gibt es auch einen großen Anteil an vegetarischen und sogar veganen Gerichten.

Und wenn man sich dann nach dem Dessert, einem Nougat-Butterkeks-Törtchen etwa, zurücklehnt, liegt die Vermutung nah, dass man - nicht nur der Einrichtung wegen - ein kleines Bernsteinzimmer gefunden hat.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger