Feuerwehr Düsseldorf fängt entwischte Königspython in Düsseltal ein

Tierischer Einsatz in Düsseltal : Feuerwehr fängt entwischte Königspython ein

Anwohner einer eines Mehrfamilienhauses in Düsseltal entdecken am Sonntagabend eine Schlange im Bereich eines Garagenhofes. Ein Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf konnte die rund ein Meter lange Königspython einfangen.

Da staunten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Simrockstraße am Sonntag nicht schlecht, als ihnen gegen 17.40 Uhr eine ein Meter lange Schlange im Garagenhof auffiel.

Sofort informierten sie über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr Düsseldorf und sicherten das Tier durch vorsichtiges Überstülpen eines Eimers im Hof. Der kurze Zeit später eingetroffenen Reptilienfachmann der Feuerwehr identifizierte die Schlange - es handelte sich dabei um eine artgeschützte Königspython.

Die Würgeschlange wurde behutsam in eine Reptilienbox gelegt. Nach einer ersten Einschätzung des Fachmanns hat das Tier ein paar äußerliche Verletzungen, ist aber wohl genährt und gesund. Danach erfolgte der Transport in den Natur- und Tierpark nach Brüggen im Kreis Viersen. Dort wird das Tier bis auf Weiteres artgerecht versorgt und gepflegt.

Woher die lange Schlange stammt, ist bislang unbekannt. Aufgrund der Artenschutzbestimmungen wird die in Düsseldorf zuständige untere Naturschutzbehörde des Garten- und Friedhofsamtes durch den Reptilienfachmann informiert.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger