In Düsseldorf-Holthausen wurde eine Apotheke von einem bewaffneten Täter überfallen.

Täter flüchtet mit Bargeld : Apotheken-Raub in Holthausen

Die Polizei fahndet nach einer männlichen Person, die gestern Nachmittag eine Apotheke an der Itterstraße überfallen und mithilfe einer Schusswaffe die Herausgabe des Bargeldbestandes gefordert hatte. Verletzt wurde niemand.

Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr hatte die unbekannte männliche Person die Apotheke in der Itterstraße betreten. Der mit einer tief ins Gesicht gezogenen Kapuzenjacke und einer Sonnenbrille getarnte Täter zog aus seiner Kleidung eine Schusswaffe und forderte von den Angestellten das vorhandene Bargeld. Er sprach Hochdeutsch ohne Akzent. Nachdem ihm ein niedriger dreistelliger Geldbetrag ausgehändigt wurde, flüchtete der Täter aus der Apotheke und lief rechts auf der Eichenkreuzstraße in eine unbekannte Richtung davon.

Der Täter wird auf 30-35 Jahre geschätzt, ist etwa 1,70 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Während der Tat trug er eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen und eine weinrote, über den Kopf gezogene Kapuzenjacke mit "adidas"-Schriftzug auf der Rückseite. Zusätzlich war er mit einer verspiegelten Sonnenbrille und Handschuhen bekleidet. Laut Zeugenaussagen wirkte er insgesamt gepflegt und zunächst unauffällig.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger