Zoch am 29. Mai: Jecken und Schützen feiern gemeinsam Anti-Kollisionskurs

Der Rosenmontagszug 2022 ist noch einmal verschoben worden. Er startet nun am 29. Mai – mit Unterstützung der Düsseldorfer SchützInnen. Denn dieser Termin war eigentlich bereits für Feste und Umzüge des Sommerbrauchtums vorgesehen.

 Verkündeten den neuen Zoch-Termin im Rathaus: OB Stephan Keller, CC-Präsident Michael Laumen und Britta Damm, 1. Vorsitzende der IG Düsseldorfer Schützenvereine.

Verkündeten den neuen Zoch-Termin im Rathaus: OB Stephan Keller, CC-Präsident Michael Laumen und Britta Damm, 1. Vorsitzende der IG Düsseldorfer Schützenvereine.

Foto: Stadt düsseldorf/David Young

Am ursprünglichen neuen „Zoch“-Termin 8. Mai hatte es Kritik gegeben, da an diesem Tag etwa der Kapitulation Nazi-Deutschlands gedacht wird. Oberbürgermeister Stephan Keller hatte neben dem CC und der Schützenvereinigung zwei vom 29. Mai direkt betroffenen Schützenvereine aus Oberkassel und Eller zu einem Gipfeltreffen eingeladen. Die St. Sebastianer in Eller hatten ihr Schützenfest vom 27. bis 30. Mai geplant. Es wird um eine Woche vorgezogen. Die Brauchtumskollegen in Oberkassel bleiben bei ihren Feierlichkeiten vom 26.  bis 29. Mai 2022 – die Veranstaltungen und der „Zoch“ werden jedoch so terminiert, dass sie nicht miteinander kollidieren.

Zudem soll es gemeinsame Aktionen sowohl der Karnevalisten bei den Schützen als auch der Schützen beim „Zoch“ geben. Sogar ein gemeinsamer Mottowagen des Winter- und Sommerbrauchtums wird realisiert – eine absolute Premiere. Keller: „Dass Düsseldorfer Sommer- und Winterbrauchtum gemeinsam feiern – das gab es so noch nie und ist ein wichtiges Zeichen für den Zusammenhalt in unserer Stadt. Ich danke daher allen für die kreativen Ideen.“ Michael Laumen, Präsident des CC: „Unser Brauchtum gehört zusammen! Ich danke den Schützen aus Oberkassel und Eller, dass sie uns diesen Zochtermin möglich machen.“ Britta Damm, 1. Vorsitzende IGDS: „Schützen schützen, Schützen helfen – das ist für uns selbstverständlich. Nur gemeinsam mit Winter- und Sommerbrauchtum können wir es schaffen, das Beste aus dieser Situation der Corona-Pandemie zu machen.“

Oberkassels Schützenchef Norbert Vogel: „Die Details werden zeitnah noch besprochen, aber wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und den gemeinsamen 29. Mai.“

Sicher auch Ellers Schriftführer Peter Hoffmanns: „Dass eine Kooperation von Sommer und Winterbrauchtum funktioniert, beweist die seit Jahren erfolgreiche Veranstaltung närrischer Frühschoppen von ‚Eller Feiert’. Organisiert vom St. Sebastianus Schützenverein Eller, der Werbegemeinschaft Eller, den Karnevalsgesellschaften Hötter Jonges, der K.G. Jrön Wisse Jongs und dem Veedelszoch Eller.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Die „Mülldetektive“ - hier mit OB
Die Aufdecker
„Mülldetektive“ ermittelten 2100 Abfall-SünderDie Aufdecker
Die Asche meiner Knie
Mit Klaus Allofs auf seiner „Lebens-Tour“ vorm EM-Start Die Asche meiner Knie
Zum Thema
Neuer Schützenchef Michael Zieren - „Eindrucksvoller
Der Auftrag
Neuer Schützenchef Michael Zieren folgt Lothar IndenDer Auftrag
Leistungsdichte
Stipendium für die JuniorsportlerInnen 2022 Leistungsdichte
Aus dem Ressort
Waffenverbotszone
Messer raus!
Waffenverbotszone für die Altstadt beschlossenMesser raus!
DEG passt seine Heimspiele an
Zuschauerkapazität im Dome auf 5000 beschränkt - Noch Tickets fürs Augsburg-Spiel DEG passt seine Heimspiele an