St. Sebastianer spenden für Senioren-„Herzwerk“ „Würdig altern“

Anlässlich des diesjährigen Stephanien-Gedenktags am 5. Mai haben die Düsseldorfer St. Sebastianus-Schützen 5.000 Euro an „Herzwerk – Aktiv gegen Armut im Alter“ gespendet.

 Feierliche Scheckübergabe: Ernst-Toni Kreuels (Oberst), Wolfgang Gehlfuß (2. Chef), Torsten Peters (Oberstleutnant), Stefan Fischer, Carsten Meier (König) und Andreas-Paul Stieber (v. l.).

Feierliche Scheckübergabe: Ernst-Toni Kreuels (Oberst), Wolfgang Gehlfuß (2. Chef), Torsten Peters (Oberstleutnant), Stefan Fischer, Carsten Meier (König) und Andreas-Paul Stieber (v. l.).

Foto: DRK

Traditionell ehren die St. Sebastianer 1316 am ersten Sonntag im Mai die Prinzessin Stephanie von Hohenzollern-Sigmaringen (1837-1859) mit dem Stephanien-Gedenktag. Die Schützen überreichen an diesem Tag den Stephanienpreis an einen gemeinnützigen Verein oder eine Organisation, deren Arbeit sie für gesellschaftlich relevant und unterstützenswert halten.

„Altersarmut stellt in unserer Gesellschaft ein großes Problem dar, auch hier in Düsseldorf. Deshalb haben wir uns dieses Jahr für Herzwerk entschieden“, so der 1. Chef Andreas-Paul Stieber. „Es ist bewundernswert, wie sich die Initiative dafür einsetzt, dass Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt in Würde altern können.“

Stellvertretend für Herzwerk nahm Stefan Fischer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes Düsseldorf, den Stephanienpreis entgegen. Die Hilfsorganisation war 2009 gemeinsam von der Schauspielerin und DRK-Düsseldorf-Botschafterin Jenny Jürgens und dem Roten Kreuz Düsseldorf ins Leben gerufen worden. Das Projekt unterstützt Seniorinnen und Senioren in der Stadt, die in Armut und Einsamkeit leben.

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
„Drogen? Ich hatte Autos“
Oldtimer-Unikum Michael Fröhlich über Blech-Liebe und die Suche nach der Kindheit „Drogen? Ich hatte Autos“
Neueste Artikel
Am Kran wurde der Aalschokker auf
Das Kahn weg...!
„Aalschokker“ vom Alten Hafen in den WertstoffkreislaufDas Kahn weg...!
Weitergehen...
Vermeintliche „Tierretter“ schaden eher Weitergehen...
Gegen Stromfraß
Die Stadt fördert effizientere Kühlschränke Gegen Stromfraß
Zum Thema
Die Trophäe im Blick
EM-Pokal kann am 9. und 10. April auf dem Marktplatz besichtigt werden Die Trophäe im Blick
Aus dem Ressort
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen