1. Düsseldorf

Heimaturlaub an der Ostsee: Segel-Erlebnis pur im Herbst

Urlaub an der Ostsee : Heimaturlaub an der Ostsee: Segel-Erlebnis pur im Herbst

Für ein eindrucksvolles Segel-Erlebnis mit Freunden oder der Familie muss es nicht gleich der Törn durch die Karibik sein. Besonders in der Zeit der Corona-Krise sind viele Gesellschaften, Menschen und gesamte Regionen zum Umdenken aufgerufen.

Im Sommer 2020 sind viele dem Spruch „stay home“ also „bleib daheim“ gefolgt und haben den Urlaub zu Hause verbracht. Durch die Krise hat die Heimat an Wert gewonnen. Wenn es ums Segeln in der Krisenzeit geht, gilt die Devise: Je näher das Meer desto besser. Menschen, die in ihrer Heimat etwas Neues mit ihren Freunden oder Familie ausprobieren wollen, bietet das Segeln in der Ostsee von verträumten Landschaften bis zu abenteuerlichen Buchten eine Vielzahl an Eindrücken. Reißende Strömungen sind selten und somit ist die Ostsee perfekt für Familien geeignet.

Es spielt keine Rolle, ob man nur einen, ein paar Tage oder eventuell sogar mehrere Wochen unterwegs sein will. Die Ostsee hat viel zu bieten und somit wird der Mythos entzaubert, nur in der Karibik herrliche Eindrücke beim Segeln sammeln zu können. Anspruchsvolle Routen gibt es ebenso – für Leute mit weniger Erfahrung lohnt es sich aber ein Segelboot mit einem Skipper zu mieten und mitzusegeln.

In der Krisenzeit entdecken die Menschen ihre Heimat neu. Für einen Urlaub mit Freunden oder Familie bieten die Gewässer der guten Heimat viele inspirierende Törns.

Segel-Abenteuer pur

Man kann spektakuläre Wälder und wunderschöne, sowie malerische Herbstlandschaften genießen, während man auf dem Boot ist und gerade mit seinen Freunden Spass hat oder sich mit seinen Lieben unterhält. Das Meer ist hier bekanntermaßen ruhig. Die alten Mühlen, die Bauernhöfe und die nostalgischen Häuser runden diese wundervolle Landschaft ab und man wird in eine andere Welt entführt. Wenn man einmal ein Abenteuer an Land erleben will, verführen zahlreiche Buchten und kleinere Häfen entlang des Ufers zum Anlegen, um entdeckt zu werden.

Es gibt verschiedene Profi-Segler, die in der Szene bekannt sind und verschiedene Routen vorschlagen. Auch die Nordsee bietet zahlreiche Möglichkeiten der Expedition. Wer Zeit hat, der wird beim Segeln fündig: Man kann sich hier leicht 2-4 Wochen aufhalten, ohne sich zu langweilen. Die Küsten und Strände gelten als sehr kinder- und familienfreundlich. Wenn man nur mit Freunden unterwegs ist, gibt es auch in Zeiten der Pandemie vieles Neues zu entdecken und der Spaß muss dabei nicht außer Acht bleiben.

Wann ist die beste Zeit?

Vor allem der Sommer, ebenso der Herbst ist empfehlenswert, um die Ostsee zu erforschen. Wegen der nördlichen Lage sind die Tage ausgedehnt und man hat viel Licht –das Wetter und die Temperatur ist im Sommer wie im Herbst noch sehr angenehm. Mal segelt man im geschützten Meeresarm, mal auf offener See. Die verschiedenen Felsformationen im Licht der Morgensonne zu betrachten, ist wirklich beeindruckend. Für alle, die sich nicht gleich ein Segelboot für ihren Trip kaufen wollen, bieten Anbieter wie Zizoo eine große Auswahl an Segelbooten – erfahrene Skipper können mitgebucht werden.

Unterschied Nordsee Ostsee

Die Ostsee im Vergleich zur Nordsee gilt als ruhiger und ist deshalb für Familien ein besonders Erlebnis. Im Herbst ist die See besonders ruhig und deshalb die empfohlene Zeit, um so eine Reise zu unternehmen. Es kann dennoch zu starken Winden mit steilen Wellen oder Passagen mit geringer Wassertiefe kommen. Deshalb sollten unerfahrene Segler daran denken einen Skipper anzuheuern der mit ihnen mitsegelt.

Wenn es um die Urlaubskosten geht, ist die Ostsee günstiger als die Nordsee. Der Wind ist nicht so stark, wie in der Nordsee, es gibt kaum Gezeiten und das Wetter ist sehr beständig. Für einen Familienurlaub ist die Ostsee also die sichere Variante. Mit Freunden ist das Abenteuer etwas Neues zu erleben sicher verlockender. Die unterschiedlichen Buchten, Häfen und Küsten bieten viel Abwechslung und machen den Törn zu einem unvergesslichen Erlebnis.