Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Rath schwer verletzt

Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Rath schwer verletzt

Eine 70-jährige Fußgängerin ist am frühen Dienstagmorgen beim Überqueren des Rather Kreuzwegs von einem Autofahrer erfasst und schwer verletzt worden. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigem Erkenntnisstand war ein 35-jähriger Düsseldorfer mit seinem Opel auf der Dortmunder Straße in Fahrtrichtung Rather Kreuzweg unterwegs. An der Einmündung zum Rather Kreuzweg musste er vor der rotlichtzeigenden Ampel warten.

Bei Grünlicht fuhr er in den Kreuzungsbereich ein und bog nach links ab. Dabei übersah er eine 70-jährige Fußgängerin, die gerade den Rather Kreuzweg auf der dortigen Fußgängerfurt bei grünlichtzeigender Lichtzeichenanlage überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Die aufnehmenden Beamten stellten bei Eintreffen am Unfallort fest, dass die Scheiben des Autos nicht vollständig von Frost befreit waren. Die Polizei weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass gerade bei den derzeitigen Temperaturen der Fahrzeugführer vor Fahrtantritt dafür Sorge zu tragen hat, dass seine Sicht nicht beeinträchtigt ist.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger