Flybe eröffnet erste europäische Basis am Flughafen Düsseldorf

Flybe eröffnet erste europäische Basis am Flughafen Düsseldorf

Flybe, Europas größte regionale Fluggesellschaft mit Sitz in Exeter (GB), verstärkt ihre Präsenz in Deutschland und eröffnet am 1. Februar 2017 ihre erste europäische Basis am Flughafen Düsseldorf.

Neben zwei Bombardier Q-400 Maschinen wird Flybe zukünftig auch eine deutschsprachige Crew auf ihren Strecken ab Düsseldorf einsetzen.

Die Crew sowie qualifizierte Flugzeugtechniker und über 60 Piloten wurden bereits im Zuge der Vorbereitungen zur Eröffnung der neuen Basis rekrutiert und werden im Januar 2017 mit ihrer Ausbildung in der Training Academy der Airline in Exeter beginnen. Flybe plant zudem ihr Recruiting in Kontinentaleuropa auszuweiten.

Flybe stellt aktuell rund 41 Prozent der Sitzkapazität für Flüge ab Großbritannien nach Europa. Dazu zählen 13 Flugverbindungen nach Deutschland, wovon sechs wiederum Düsseldorf mit Birmingham, Cardiff, Doncaster Sheffield, London City, Manchester und Southampton verbinden.

Im August 2016 hat Flybe außerdem ihre ersten innereuropäischen Verbindungen ab Hannover nach Mailand und Lyon aufgenommen.

"Die Eröffnung der ersten europäischen Basis in Düsseldorf ist ein wichtiger Meilenstein für Flybe. Die Position Deutschlands als zentraler Wirtschaftsstandort hat zu einer erhöhten Reiseintensität bei Geschäftsreisenden und im Leisure-Markt geführt. Um diese Märkte kosteneffizient zu bedienen, werden wir uns vor allem auf die Strecken fokussieren, die andere Fluggesellschaften aufgrund ihrer hohen Kapazitäten nicht profitabel bedienen können", so Vincent Hodder, Chief Revenue Officer, Flybe.

"Wir freuen uns, dass die Flybe auf Düsseldorf setzt. Das Engagement der Airline an NRWs größtem Flughafen beweist einmal mehr die Attraktivität des Standortes und die Bedeutung der gesamten Region", betont Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger