City-Kreuzung ab 11. April von Sperrungen betroffen

City-Kreuzung ab 11. April von Sperrungen betroffen

Rund um den nördlichen Anschlussbereich des Kö-Bogen-Tunnels wird zurzeit in mehreren Bauphasen die endgültige Straßenoberfläche hergestellt. Sperrungen auf der Kreuzung an der Maximilioan-Weyhe-Allee sind daher unumgänglich.

Im Rahmen der dritten Bauphase von Montag, 11. April, ab 6 Uhr, bis Donnerstag, 14. April, 15 Uhr, wird auf der westlichen Seite der Kreuzung Hofgartenstraße/Maximilian-Weyhe-Allee/Jägerhofstraße die Straßenoberfläche abgefräst und die lärmoptimierte Asphaltdeckschicht aufgetragen.

Da die Baufläche zum Teil in die Kaiserstraße und die Maximilian-Weyhe-Allee hineinragt, ist die Maximilian-Weyhe-Allee in dieser Zeit in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Auf der Kaiserstraße ist in Nord-Süd-Richtung eine Fahrspur in den Tunnel hinein geöffnet. Aus der Jägerhofstraße kann nur nach Norden abgebogen werden.

Für weitere Arbeiten in diesem Bereich kann bis 16. April, 18 Uhr, aus der Maximilian-Weyhe-Allee weder nach links auf die Kaiserstraße noch geradeaus in die Jägerhofstraße gefahren werden. Aus der Jägerhofstraße kann nur nach Norden abgebogen werden. Der Süd-Nord-Tunnel ist nicht betroffen.

Während dieser Phase werden auch Arbeiten am Dach des Theatermuseums durchgeführt. Dies hat zur Folge, dass die Fahrspur der Hofgartenstraße direkt am Theatermuseum vom 11. bis 16. April gesperrt ist. Zudem ist vom 11. bis 14. April die Jägerhofstraße in Fahrtrichtung Jacobistraße gesperrt. Aus dem Süd-Nord-Tunnel kommend kann dann nicht nach rechts in die Jägerhofstraße abgebogen werden. Eine großräumige Umleitung ist ausgeschildert.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger