20 Bolzplätze, kleine Helden - das Fußball-Projekt der Bürgerstiftung wird fortgesetzt Die Kraft, die Werte vermittelt

2013 ins Leben gerufen, startet das Projekt „Bolzplatzhelden“ der Bürgerstiftung Düsseldorf gemeinsam mit den Kooperationspartnern „SocialGoals“ und „Rheinflanke“ in seine nun zwölfte Saison. Auf insgesamt 20 Bolzplätzen und im Winter in zwei Turnhallen wird täglich irgendwo ein Fußballtraining für Kinder und Jugendliche angeboten.

Das Projekt „Bolzplatzhelden“ soll weiterhin ein fester und integraler Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit in Düsseldorf sein.

Das Projekt „Bolzplatzhelden“ soll weiterhin ein fester und integraler Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit in Düsseldorf sein.

Foto: Bürgerstiftung Düsseldorf

Durchgeführt und unterstützt unter anderem von ehemaligen Fußballprofis von Fortuna Düsseldorf sowie vielen ausgebildeten Trainern erhalten Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren die Möglichkeit, spielerisch Werte wie Fairness, Rücksichtnahme, soziales Verhalten und Teamgeist zu erlernen und auch selbst zu erfahren. „Angesprochen werden insbesondere junge Menschen, die keine oder nur sehr wenige Gelegenheiten haben, sich in Vereinen wiederzufinden“, erläutert Heribert Eisenburger, der das Projekt seit Jahren leitet. „Wir wollen ihnen mit unserem Training den Zugang zu einem Verein, beispielsweise einem Fußballclub, ermöglichen.“ Das Ziel, so Eisenburger weiter, sei unverändert, den Kindern und Jugendlichen ausgewogenes Sozialverhalten in Verbindung mit sportlicher Betätigung nahezubringen.

Kinder, Eltern und Trainer seien jedes Jahr aufs Neue begeistert, wenn die Freiluftsaison endlich beginnt. Henry und Jonas, beide neun Jahre alt, trainieren regelmäßig auf dem Bolzplatz am Kolpingplatz in Pempelfort – ihnen gefällt das Training dort viel besser als im Verein. Der elfjährige Marlon ergänzt: „Ich habe, wenn ich nicht hier bin, donnerstags immer Langeweile, deswegen komme ich gerne.“

Ex-Fortune Gerd Zewe, Trainer seit der ersten Stunde, sagt: „Das ist eine unheimlich tolle Sache. Es macht einfach Spaß, mit so vielen jungen Menschen zusammen zu sein. Es gibt so viele Inhalte des Fußballs, die man den Kindern vermitteln kann. Sie sind alle mit Freude dabei und freuen sich, jede Woche zum Fußballspiel hierher zu kommen.“ Auch Klaus Allofs, Fortuna- Sportvorstand, und seit inzwischen zwei Jahren Schirmherr der „Bolzplatzhelden“, freut sich sehr, wieder eim Eröffnungstraining dabei zu sein: „Als Fortuna Düsseldorf unterstützen wir das Projekt ‚Bolzplatzhelden‘ seit Jahren sehr gerne, weil hier die Bewegung und soziale Kompetenz der Kinder gefördert werden. Über ein Fußballtraining mit ehemaligen Profis werden Kinder animiert Sport zu treiben und sich zu bewegen. Außerdem können über den Fußball wichtige Werte wie Fairplay und Teamwork spielerisch vermittelt werden.“

Begleitet wird er in diesem Jahr von Fortuna-Kapitän André Hoffmann, dem aktuellen Botschafter der Spendenaktion „Düsseldorf setzt ein Zeichen“ im Bereich Sport: „Werte wie Fairness, Teamgeist und Disziplin sind die Fundamente eines Mannschaftssports. Als Fußballprofis leben wir diese Werte jeden Tag. Der Fußball hat zudem die Kraft, Menschen zu verbinden und daher kann dieses Projekt Jahr für Jahr viel bewirken und Kindern helfen.“

Meistgelesen
Zoos in NRW
Koala, Giraffe, Elefant & Co. Zoos in NRW
Neueste Artikel
400 Jahre-Müll
Kippensammler waren „erschütternd“ erfolgreich 400 Jahre-Müll
Flatterkraft
Die richtige Fledermaus-Mischung Flatterkraft
An Grenzen stoßen
Rheinbahn 8 Mio. Euro besser - aber Finanzbedarf steigt An Grenzen stoßen
Zum Thema
Deckel drauf: Frank Heuner, technischer Betriebsleiter
„Etwas zurückgeben“
Das Sondertrikot „Altstadt“ und ein Kanaldeckel helfen der Armenküche„Etwas zurückgeben“
„Anders denken“
Neue Fußball-„Baller League“ am 8. April im Dome „Anders denken“
Aus dem Ressort
Unter Menschen
Katholisches Kaffeebüdchen in Fahrt gekommen Unter Menschen
Der Test war positiv
Empfehlung an die Politik: Luegallee im Ist-Zustand erhalten Der Test war positiv