Der Aquazoo bietet während der Sommerferien Workshops an Ferien: Den Gecko unter die Lupe nehmen

Das Aquazoo, Kaiserswerther Straße 380, bietet wärend den Sommerferien Workshops an. Unter fachkundiger Betreuung wird mikroskopiert, fotografiert oder das Zootier des Jahres, der Gecko, genauer unter die Lupe genommen.

 Warum der Gecko „Zootier des Jahres 2024“ ist, können Schulkinder nach Anmeldung am 18. Juli erfahren. Foto: Aquazoo Löbbecke Museum

Warum der Gecko „Zootier des Jahres 2024“ ist, können Schulkinder nach Anmeldung am 18. Juli erfahren. Foto: Aquazoo Löbbecke Museum

Foto: Aquazoo Löbbecke Museum/Philipp Schroeder

Das Aquazoo-Ferien-Team freut sich auf viele junge Besucherinnen und Besucher mit Fragen und Entdeckergeist. Ab sofort können sich Schulkinder für folgende Ferienworkshops anmelden:

Rückenschwimmer, Wasserfloh und Co., mittwochs, 10. und 17. Juli, jeweils 9 bis 12 Uhr

Auf Unterwasserpirsch - mit der Kamera, Donnerstag, 11. Juli, 10 bis 13 Uhr

Entdeckungsreise in den Regenwald, Donnerstag, 11. Juli, 10 bis 13 Uhr

Kleine Tiere, große Wunder – Geckos, Donnerstag, 18. Juli, 10 bis 13 Uhr

Berühmtheiten im Zoo, Donnerstag, 25. Juli, 9 bis 12 Uhr

Raue Schale, weicher Kerl: Knorpelfische, Donnerstag, 25. Juli, 13 bis 16 Uhr

Schwimmen, Tauchen, Jagen, Dienstag, 13. August, 13 bis 16 Uhr

Bei der „Tierischen Ferienaktion“ wird es dann bunt: zeichnen, malen, basteln, denken. Vom 16. bis 18. Juli sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Zwischen 10 und 17 Uhr können Wissbegierige mit einer Rally auf Entdeckungstour durch den Aquazoo gehen und anschließend am Mal- und Basteltisch entspannen. Eine Anmeldung hierzu ist nicht erforderlich, lediglich der Eintritt ist zu entrichten.

Zum Ferienabschluss am Freitag, 16. August, gibt es auch erneut die beliebte Abendführung „Nachts unter Tieren“ von 19.30 bis 21 Uhr für Kinder ab 7 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

„24 Stunden Action“
Lage am Worringer Platz „spitzt sich zu“ - Antrag im Stadtrat „24 Stunden Action“
Unter hohem Druck
24/7-Dienst: der Kinderschutz rund um die Uhr wird forciert Unter hohem Druck