Am 28. September feiern die Bilker Schützen ihren Regiments-Krönungsball im Gala-Festzelt am Aachener Platz.

Mit Gästen aus Politik, Brauchtum und Wirtschaft : Großer Festakt der Bilker Schützen

Zahlreiche Gäste aus Politik, Brauchtum und Wirtschaft werden erwartet, wenn die Bilker Schützen am Samstag, 28. September, ihren Regiments-Krönungsball feiern. Beginn der Veranstaltung, die wie immer im Gala-Festzelt am Aachener Platz (Schützenplatz/Ubierstraße) stattfindet, ist um 19.30 Uhr.

Bereits eine halbe Stunde später folgt der erste Höhepunkt des Abends – die Verleihung der Jakob-Faasen-Plakette an Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven. „Wolfgang Rolshoven setzt sich intensiv für Heimat und Brauchtum ein und geht viele neue Wege, so wie auch wir es in unserem Verein praktizieren“, so Ulrich Müller, 1. Chef des St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf Bilk.

Neuer Regiments-König der Bilker Schützen ist Martin Kramp, der seit 1972 im Verein aktiv ist. 1999 übernahm er den Posten des Majors und führte sein Bataillon somit in diesem Jahr zum 20. Mal durch die Parade. Kramp ist erklärter Verfechter des Schützenwesens: „Schütze sein heißt helfen“, sagt er und ruft dazu auf, sich für Bedürftige einzusetzen.

Inthronisiert wird auch das neue Regiments-Jungschützenkönigspaar, Dominik Langerbeins und seine Cousine Laura Breuer. Beide sind im Verein sehr engagiert und empfehlen vor allem jungen Menschen das Schützenwesen. Der Verein sei für sie wie eine Familie: „Die Gemeinschaft ist uns ans Herz gewachsen.“ Schon jetzt gibt es einen Ausblick auf die fünfte Jahreszeit. Gemäß dem Motto „Schützen meets Karneval“ teilen sich die Bilker Schützen mit einigen Karnevalisten die Räumlichkeiten.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger