95-Jährige beim Spiel gegen die Bayern im Stadion dabei

95-Jährige bei Fortuna gegen Bayern : Rot-weißer Traum wird wahr

Für Gisela Euler hat sich am 23. November ein rot-weißer Traum erfüllt. Die 95-jährige Düsseldorferin, die im Edmund-Hilvert-Haus in Derendorf lebt, ist langjähriger Fortuna-Fan. Ihr größter Wunsch: Sie wollte ihre Mannschaft gerne noch einmal live im Stadion erleben (wir berichteten).

Der „Düsseldorfer Anzeiger“ bekam Wind von der Sehnsucht der Seniorin – und organisierte daraufhin zwei Karten für das Spiel gegen den FC Bayern München. Gemeinsam mit Sohn Bernd, ebenfalls Fan des Clubs vom Flinger Broich, trat Gisela Euler die Reise in die Arena nach Stockum an. Eigens für den Besuch hatte der Sohn seine Mutter mit F95-Textilien ausgestattet. Die Senioren trug die rot-weiße Mütze und den passenden Fortuna-Schal mit Stolz.

Leider trat der vorab abgegebene Tipp von Frau Euler – 1:0 für die Fortuna – dann nicht ein. Stattdessen siegten bekanntermaßen die Bajuwaren mit 4:0. Für Gisela Euler war das Ergebnis allerdings fast schon nebensächlich, was zählte war das Erlebnis Stadion – Halbzeit-Bratwurst inklusive. „Dass sie verloren haben, war natürlich schade, aber für mich war es trotzdem sehr schön“, so die 95-Jährige im Gespräch mit unserer Redaktion. „Dafür möchte ich mich noch mal bedanken.“

I-Tüpfelchen auf einem fast perfekten Tag war ein rot-weißer Blumenstrauß, der nach Spielende von Fortunas Marketingvorstand Christian Koke überreicht wurde. „Meine Mutter war natürlich in den Tagen vor dem Spiel ordentlich aufgeregt“, so Bernd Euler, „aber letztendlich hat alles super geklappt und für sie war es ein tolles Ereignis.“ So toll, dass sich Frau Euler durchaus eine Wiederholungstat vorstellen könnte. Und welchen Club würde sie dann gerne sehen? „Dortmund. Den Verein habe ich immer schon gemocht.“