Wochenend-Weihnachtsmarkt am Benrather Schloss startet am 22.11.

Wochenend-Weihnachtsmarkt am Schloss Benrath : Warmes Leuchten

Schloss Benrath läutet die Vorweihnachtszeit ein. Vom 22. November bis zum 22. Dezember sorgt der beliebte Weihnachtsmarkt freitags bis sonntags mit sanfter Beleuchtung, rustikalen Holzhütten und stimmungsvoller Musik für eine feierliche Atmosphäre.

Die Hütten bieten auf dem Schlossvorplatz eine große Auswahl an kulinarischen Genüssen und ausgefallenen Geschenkideen, die auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Das Lichtkonzept ist eines der Highlights auf dem Weihnachtsmarkt, mit dem der eingezogenen Kälte und Dunkelheit viel Wärme und Licht entgegengesetzt werden. Die Beleuchtung soll die Schönheit und den Charme von Schloss Benrath sowie die traumhafte Kulisse auf dem Schlossvorplatz noch zusätzlich unterstreichen. In Feinarbeit wurden dafür die Farbnuancen der Hüttenbeleuchtung bestimmt. „Als wir den Weihnachtsmarkt konzipiert haben, haben wir uns gefragt, auf welche Weise er in dem Ambiente eine eigene Wirkung entfalten kann“, so Stiftungsvorstand Nicolas Maas. „Deswegen haben wir uns für ein besonders warmes Licht entschieden, das dem Lichtwert von Kerzen entspricht.“ Trotz der Weitläufigkeit des Schlossvorplatzes entstehe so eine außerordentlich gemütliche Atmosphäre, die den Weihnachtsmarkt heimelig und magisch zugleich mache.

Der Besuch peruanischer Alpakas vom Gut Aldenhövel im Münsterland lässt in diesem Jahr vor allem kleine BesucherInnen strahlen. Mit ihrem außerordentlich sanften und liebevollen Gemüt bringen sie einen besinnlichen Ruhepol in das vorweihnachtliche Treiben. Wer ganz viel Glück hat, darf die flauschigen Tiere auf dem Schlossvorplatz sogar mal streicheln.

Auch das Schloss und die Museen kann man in Zuge eines Weihnachtsmarktbesuchs von innen kennenlernen: In der Sonderführung „Engelsgeschichten“ erzählen die engelhaften Putten und Stuckfiguren im Corps de Logis ihre eigenen Schlossgeschichten. In der Taschenlampenführung „Nachts im Museum“ erleben kleine Abenteuerlustige im Naturkundemuseum eine aufregende Reise durchs Dunkel. Außerdem gibt es extra für die Weihnachtsmarktzeit neben den regulären Schlossführungen zusätzliche Kurzführungen für alle BesucherInnen, die nur mal schnell ins Schloss schnuppern möchten.

Am letzten Novemberwochenende können Musikbegeisterte außerdem nach ihrem Weihnachtsmarktbesuch bei den Wandelkonzerten festlichen Melodien und barocken Werken lauschen. Unter dem Motto „Alle Jahre wieder“ lässt die Neue Düsseldorfer Hofmusik in den schmuckvollen Räumen des Schlosses sanfte Geigentöne und klangvolle Blasinstrumente erklingen, die die ZuhörerInnen in weihnachtliche Stimmung versetzen.

Wer gerne musikalisch in den Weihnachtsmarktmorgen starten möchte, kann sich bei den „Sonntagsbegegnungen“ am 15. Dezember von feierlichen Klängen verzaubern lassen: Die SchülerInnen der Clara-Schumann-Musikschule laden zu einem Klassik-Konzert in die Kapelle des Ostflügels ein.

Damit die BesucherInnen den Weihnachtsmarkt während der gesamten Zeit in seiner vollen Schönheit genießen können und um die Hütten, Materialien und Beleuchtung vor Vandalismus zu schützen, wird der Schlossvorplatz nachts geschlossen und während der Schließzeiten videoüberwacht.