Straßenbahn in Düsseldorf-Lierenfeld entgleist

21 Verletzte : Straßenbahn in Lierenfeld entgleist

Aus bislang ungeklärter Ursache entgleiste am Dienstagabend eine Straßenbahn der Linie 705 in Lierenfeld. Dabei wurden 21 der rund 50 Fahrgäste verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Bergung der Straßenbahn dauerte bis tief in die Nacht.

Über die Notrufnummer 112 meldeten um 19.39 Uhr Passanten der Feuerwehr, dass eine Straßenbahn auf der Karl-Geusen-Straße entgleist sei. Sofort rückte ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten zur Unfallstelle aus.

Als wenige Minuten später die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, bot sich folgendes Bild: Eine mit rund 50 Fahrgästen besetzte Straßenbahn der Linie 701 war im Bereich des Abzweigs auf der Karl-Geusen-Straße zum Betriebshof der Rheinbahn aus den Schienen gesprungen und vor einem Gitter zum Stehen gekommen. Teile der Oberleitung waren beschädigt und hingen herunter.

Von den rund 50 Fahrgästen in der Bahn wurden 21 verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die meisten von ihnen erlitten leichte Verletzungen. Lebensgefährlich verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Bergung der Straßenbahn war sehr zeitaufwendig, da jede Achse der Bahn einzeln angehoben und ins Gleis gesetzt werden musste. Mitarbeiter der Rheinbahn schalteten dafür die Oberleitung ab. Bis weit nach Mitternacht waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die durch den Unfall beschädigten Oberleitungen zu reparieren.

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger