Dschungelcamp: Trainingslager für Dschungel-Dödel

Ja, is et denn : Trainingslager für Dschungel-Dödel

Das Dschungelcamp. Als RTL diese Show zum ersten Mal auf Sendung schickte, war das wie ein Unfall. Man wollte nicht hinschauen, musste aber (ich jedenfalls).

Menschen wie aus Versuchslaboren für angewandten Schwachsinn, Dödel-Dramen am Lagerfeuer, Drama-Dödel unter der Dusche, Dialoge aus dem Littbarski-Berufskolleg. Männlein und Weiblein, gepierct, gebotoxt, geschüttelt und von sich selbst zu Tränen gerührt. Kurz: amüsant.

Wo kommen diese Typen eigentlich her, dachte man damals. Das können doch soviel nicht sein. Von wegen. Mich beschleicht da langsam das Gefühl, die werden immer mehr. Und sie sind längst unter uns. Mal am Wochenende im Altstadt-Camp gewesen? Das ist inzwischen ein gigantisches Trainingslager für potenzielle Dschungel-Kandidaten aus ganz Deutschland. Das passende Getränk für den Camp-intensiv-Kurs gibt es auf der Bolker auch schon: Froschkotze!

redaktion@duesseldorfer-anzeiger.de

Mehr von Düsseldorfer Anzeiger