Die KD, die Köln-Düsseldorfer, bietet ab Düsseldorf Kinderfahrten an.

Aye, aye, Käpt’n! : Mit der gesamten Familie in See stechen

Nun, Sie wissen ja: Eine Schifffahrt, die ist lustig. Und schön zugleich, denn da kann man fremde Länder und noch manches andere sehen. Und wenn man mit der ganzen Familie in See sticht, dann ist das gemeinsame Piratenabenteuer so gut wie sicher.

Es ist so etwas wie ein Tag Urlaub, wenn man als Landratte einmal das Festland verlässt und sich für ein paar Stunden auf ein Schiff begibt. Ein leichter Seegang empfängt die Reisenden an Bord des Schiffes schon am Anleger und der sonst so unnachgiebige Grund scheint für einige Zeit elastischer und federnder zu sein. Wind weht um die Nase und kleine Möwen begleiten das Schiff, wenn man ablegt und dem Strom folgt. Der Faszination, die Landschaft vom Wasser aus zu betrachten und dabei völlig neue Perspektiven zu entdecken, kann sich tatsächlich niemand entziehen, der sonst nur festen Boden unter den Füßen hat. Denn letztlich ist nicht mehr nur das Ziel das Ziel, die Reise selbst wird zu einem Erlebnis.

Seit einigen Jahren bietet die Reederei KD, die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt, dabei etwas Besonderes an. Denn neben den klassischen Linienfahrten, etwa der Loreley-Tour, die zum sagenumwobenen Felsen mitten im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal führt, oder einer Burgenfahrt, die die Rheinromantik deutlich spürbar werden lässt und die Reisenden beim Anblick von Festungen und Burgen ins Mittelalter entführt, gibt es im Programm der Reederei seit einiger Zeit auch spezielle Kinderfahrten.

Während die in den vergangenen Jahren zunächst von Köln aus Familien zu einem Tagesausflug einluden, probierte das Schifffahrtsunternehmen das Konzept im vergangenen Jahr erstmals auch in Düsseldorf. Mit Erfolg. In diesem Jahr werden deshalb gleich zwei Tage, der 23. Juli sowie der 20. August, für Familienfahrten vom Düsseldorfer Altstadtufer reserviert und laden Familien dann zu einem außergewöhnlichen Tag auf dem Wasser ein.

Dabei geht es nicht um die Fahrt allein: In Zusammenarbeit mit einer Lerntherapeutin hat die KD ein Konzept erarbeitet, das die Kinderfahrten noch bunter, spannender und vielfältiger macht als eine Flussschifffahrt ohnehin bereits ist. Das Motto der jeweiligen Fahrt – egal ob Kaperfahrt oder Erkundungstour in den Dschungel – zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Rahmenprogramm für Kinder. Und so heißt es ab Düsseldorf „Piraten an Bord“.

Dabei können Kinder Kapitän Grünstrumpf bei seinem Experiment, eine neue Piratenflotte aufzustellen, begleiten. Kleiner als seine aktuellen Schiffe soll das neue Schiff werden, aber dennoch elegant, um damit die Häfen des Rheins zu erobern. Alle Aktionen und Spiele an Bord passen ebenso wie eine entsprechende Bühnenshow zum Thema, sodass die Kurzen bereits beim Betreten des Schiffes zu einem Teil der Geschichte werden. Mit an Bord ist auf jeder der Fahrten ein pädagogisches Team, das genau um die Bedürfnisse der Kleinen weiß. Und so bietet der Ferienspaß an Bord der KD insbesondere kleinen Passagieren Unterhaltung pur: Shows, Basteleien und fesselnde Spiele für jede Altersklasse, während die Großen selbst die Aussicht auf die vorbeigleitende Landschaft an Bord genießen können.

Übrigens: Auch außerhalb der Ferien können insbesondere Familien von einem Angebot der KD profitieren. Auf allen Linienfahrten reisen jeweils mittwochs pro zahlendem Erwachsenen bis zu drei Kinder kostenfrei mit. Und ebenfalls interessant für Kinder und Familien sind die Kombitickets der KD nach Königswinter, wahlweise mit Besuch des Erlebnisaquariums Sea Life oder einer Fahrt mit Deutschlands ältester Zahnradbahn auf den Drachenfels. Im Übrigen gilt: Kinder unter vier Jahren fahren bei der KD generell kostenlos, auf Panorama- und Linienfahrten gibt es einen Kinderfestpreis für Kinder von vier bis einschließlich 13 Jahren von sechs Euro. Also: Klar machen zum Entern.