Straßenbahnunfall in Düsseltal: 17-jähriger Schüler verletzt

Düsseltal : Schüler von Straßenbahn angefahren

Bei einem Straßenbahnunfall in Düsseltal wurde am Mittwoch ein 17-jähriger Schüler so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Lebensgefahr besteht aber nicht.

Laut Polizei verließ der Jugendliche um 7.48 Uhr die Straßenbahn der Linie U 72 in Richtung stadtauswärts an der Haltestelle Graf-Recke-Straße auf der Simrockstraße.

Beim Überschreiten der Gleise beachtete er aus bislang ungeklärter Ursache den einfahrenden Zug des 25-jährigen Rheinbahnfahrers in Richtung Innenstadt nicht.

Der Schüler wurde vorne von der Bahn erfasst und zu Boden geschleudert. Er kam zwischen Bahn und Bahnsteig zum Liegen, wurde jedoch nicht eingeklemmt oder überrollt.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und versorgte den jungen Mann. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Notfallseelsorger waren im Einsatz, um Zeugen zu betreuen.

(mivi)
Mehr von Düsseldorfer Anzeiger